Nach Besuch von Ban wieder Luftangriffe auf Gaza

3. Februar 2012, 10:22
17 Postings

Militante Palästinenser feuerten Kleinraketen ab

Tel Aviv/Gaza - UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon hatte Israelis und Palästinenser gerade erst zu "Gesten des guten Willens" aufgerufen, als Antwort gab es wieder nur Raketen und Bomben: Die israelische Luftwaffe bombardierte in der Nacht auf Freitag nach eigenen Angaben zwei Waffenlager im Norden des Gazastreifens, drei Schmugglertunnel unter der Grenze zu Ägypten im Süden sowie eine Bombenwerkstatt im Zentrum des Gebiets am Mittelmeer. Im Norden wurden dabei ein Kind und ein Mann verletzt. Das meldete die palästinensische Nachrichtenagentur Maan.

In den vorangegangenen Tagen hatten militante Palästinenser mehrere Kleinraketen Richtung Israel abfeuert, die vorerst letzte am frühen Freitagmorgen. Dabei wurde niemand verletzt. Aber für die Bevölkerung im grenznahen Gebiet stellen die Raketenangriffe eine große psychologische Belastung dar. Im vergangenen Jahr seien mehr als 620 Raketen vom Gazastreifen aus auf Israel abgeschossen worden, teilte das Militär mit. Bei der israelischen Gaza-Großoffensive mit der Bezeichnung "Gegossenes Blei" waren im Dezember 2008 und Jänner 2009 mehr als 1400 Palästinenser getötet und über 5000 verletzt worden waren.

Ban hatte am Vortag Israel zur Beendigung des Siedlungsbaus auf besetztem Gebiet aufgefordert und Israelis und Palästinenser erneut zu einer friedlichen Annäherung aufgerufen. Zugleich forderte er ein Ende der Raketenangriffe palästinensischer Extremisten auf Israel. Die Israelis sollten sich "konstruktiv an einem Friedensprozess mit den Palästinensern beteiligen", sagte der Generalsekretär. (APA)

Share if you care.