Ölpreise leicht gestiegen

8. Februar 2012, 11:24
posten

Singapur - Die Ölpreise sind am Donnerstag im asiatischen Handel leicht gestiegen. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im März kostete 117,51 US-Dollar (88,5 Euro). Das waren 31 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte WTI (West Texas Intermediate) stieg um 32 Cent auf 99,03 US-Dollar.

Vor allem der im frühen Handel gesunkene Kurs des US-Dollar zum Euro stützte die Ölpreise, sagten Händler. Ein schwächerer Dollar macht Rohöl für Anleger aus anderen Währungsräumen günstiger. Die Griechenlandfrage könnte jedoch weiter für Verunsicherung an den Märkten sorgen. Die drei an der Regierung betroffenen Parteien haben sich nicht auf eine Kürzung der Renten geeinigt. Den übrigen Vorgaben der Troika (EZB, EU, IWF) stimmten sie jedoch zu. Die Euro-Finanzminister werden sich am Donnerstagabend in Brüssel treffen, um über Griechenland zu beraten. (APA)

Share if you care.