Sperre von Tiroler A12 wegen einsturzgefährdeter Produktionshalle aufgehoben

2. Februar 2012, 19:14
5 Postings

Statiker gab nach Errichtung von Stützpfeiler "grünes Licht"

Innsbruck - Knapp 24 Stunden nachdem die Tiroler Inntalautobahn (A12) bei Imst in Fahrtrichtung Westen wegen einer an der Autobahn gelegenen und unter der Schneelast am Dach einzustürzen drohenden Produktionshalle gesperrt werden musste, ist sie am Donnerstag kurz vor 19.00 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben worden. Ein Statiker habe nach der Errichtung eines Stützpfeilers "grünes Licht" gegeben, teilte ein Unternehmenssprecher der APA mit.

In der Zwischenzeit war auch das Dach von den Schneemassen befreit worden. Darauf dürfte sich eine rund 40 Zentimeter dicke Schneedecke befunden haben. Ein an einem Kranwagen gesicherter Arbeiter entfernte diese tagsüber mit einer Schneefräse. Im Anschluss wurde das Dach stabilisiert. Der Verkehr in Richtung Arlberg wurde in der Zwischenzeit über die B171 umgeleitet.

In der Halle hatte sich Mittwochabend ein Dachträger unter der Last gesenkt. Im Falle eines Einsturzes wurde befürchtet, dass Teile auf die Fahrbahn fallen könnten. (APA)

Share if you care.