Sun laut Gartner Marktführer im Linux- /Unix-Servermarkt

11. Juni 2003, 13:47
posten

Softwarekonzern meldet starke Zuwächse bei SPARC und Solaris

Gartner Dataquest hat die Analyse für den weltweiten Servermarkt des 1. Quartals 2003 veröffentlicht. Demnach ist Sun Microsystems im 1. Quartal 2003 führend beim Umsatz und Stückzahlenabsatz im Linux- /Unix-Serversegment, so der Softwarekonzern in einer Pressemitteilung.

52 Prozent bei Unix

Sun erreichte bei den Stückzahlen 24,2 Prozent und beim Umsatz 29,5 Prozent Marktanteil. Gegenüber dem vorangegangenen Quartal konnte Sun Zuwächse verzeichnen, während die Mitbewerber Marktanteile verloren haben. Im Unix-Sektor führt Sun nach wie vor mit weitem Abstand mit 52 Prozent der Marktanteile im Stückzahlenabsatz und 34 Prozent beim Umsatz. "Kunden reagieren auf die neuesten Ergänzungen unseres Produktportfolios," betont Donatus Schmid, Geschäftsführer Sun Microsystems GesmbH. "Besonders im hart umkämpften und preissensitiven Ein-CPU-Servermarkt konnten wir mit unserem Sun Fire V120 Server hohe Steigerungsraten erzielen. Auch unser neuer und sehr günstiger Einstiegsserver ins High-End, die Sun Fire V 1280, findet derzeit viel Akzeptanz im Markt. Kunden würdigen unser Preis-/Leistungsverhältnis und steigen auf SPARC und Solaris Systeme um", so das Unternehmen. (red)

Share if you care.