Verbesserte Zusammenarbeit für die Cyber-Sicherheit in Europa

11. Juni 2003, 13:41
posten

BSA begrüßt Gründung der Europäischen Kommission für Netzwerk-Sicherheit

Als entscheidenden Schritt im Kampf gegen Online-Kriminalität und Cyberterrorismus hat die Business Software Alliance (BSA), in einer Presseaussendung, die Gründung der Europäischen Kommission für Netzwerk- und Informationssicherheit begrüßt. In einer Rede vor Vertretern des EU-Parlaments, nationalen Kabinettsmitgliedern und führenden IT-Vorständen nannte Robert Holleyman, President und CEO der BSA, die neu geschaffene Behörde einen "wichtigen Fokus des Fachwissens für die EU und ihre Mitgliedsstaaten". Holleyman rief die IT-Industrie zu aktiver Zusammenarbeit mit der Kommission auf, die 2004 ihre Arbeit aufnehmen soll.

Große Bedeutung

Die Bedrohung durch Cyber-Angriffe ist bedeutend: einer Symantec-Studie zufolge sieht sich ein durchschnittliches Unternehmen wöchentlich rund 30 Angriffen aus dem Internet ausgesetzt. Der „Code Red“-Wurm alleine richtete weltweit 2,5 Milliarden US-Dollar (USD) an Schaden an, „Love Bug“ sogar 8 Milliarden. Das Risiko für den Internethandel, der von derzeit 271,5 Milliarden USD auf 828,9 Milliarden USD im Jahr 2004 zunehmen soll, ist enorm. Die neu geschaffene Kommission kann durch die Koordination der Bemühungen der Mitgliedsstaaten, der IT-Industrie und internationaler Organisationen ein wichtiges Werkzeug im Kampf gegen diese Gefahr sein.

Politik meets IT

Auf der Veranstaltung, die vom niederländischen EU Parlamentsmitglied Wim van Velzen organisiert wurde, trafen sich Repräsentanten der Europäischen Union und der USA mit führenden Persönlichkeiten aus der IT-Industrie. Unter den Teilnehmern waren EU-Kommissar Erkki Liikanen; der italienische Europaminister Rocco Buttiglione, der Estische Minister für Wirtschaft und Kommunikation Meelis Atonen; Paul Kurtz, Berater des US-Präsidenten, und Robert Clyde, Chief Technology Officer von Symantec.

„Ich bin zuversichtlich, dass die USA und die EU weiterhin produktiv zusammen arbeiten werden und international ein starkes Engagement für die Verbesserung der Cyberspace-Sicherheit entsteht“, erklärte Holleyman.(red)

Share if you care.