Tel Aviv: Israelis demonstrieren gegen "Mord an Frauen und Kindern"

11. Juni 2003, 14:16
3 Postings

Mofaz soll "nicht länger die Piloten zur Zerstörung des internationalen Friedens-Fahrplans missbrauchen"

Tel Aviv - Dutzende israelischer DemonstrantInnen, darunter Mitglieder der Luftwaffe, haben am Mittwoch vor dem Sitz des Verteidigungsministeriums in Tel Aviv gegen die Tötung palästinensischer Frauen und Kinder bei Militärangriffen in den besetzten Gebieten protestiert. Mitglieder einer Protestgruppe, die zur Verweigerung des Wehrdienstes in den Palästinensergebieten aufruft, verurteilten den Angriff auf den Hamas-Führer Abdelaziz Rantisi am Vortag. Dabei waren drei PalästinenserInnen getötet worden, darunter auch eine Mutter und ihre kleine Tochter, 60 weitere wurden verletzt.

Einer der DemonstrantInnen, ein 31-jähriger Reservist in der Luftwaffe, sagte: "Ich schäme mich, in einer Luftwaffe zu dienen, deren Piloten zur Teilnahme an Einsätzen bereit sind, bei den Frauen und Kinder ermordet werden." Die DemonstrantInnen riefen Verteidigungsminister Shaul Mofaz dazu auf, "nicht länger die Piloten zur Zerstörung des internationalen Friedens-Fahrplans zu missbrauchen". (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
    Trauer bei den Hinterbliebenen nach erneuten Angriffen der Israelis im Gaza-Streifen
Share if you care.