Handys mit integrierter Kamera auch in Europa im Vormarsch

16. Juni 2003, 16:03
posten

Bis 2006 soll Anteil in Westeuropa auf 66 Prozent steigen - Mehr Wettbewerb durch asiatische Hersteller

Handys mit integrierter Kamera, die in Japan und Südkorea bereits vor Monaten ihren Durchbruch gefeiert haben, sind nun auch in Europa im Vormarsch. Bis 2006 wird sich der Anteil der Foto-Handys in Westeuropa von derzeit 9 Prozent auf 66 Prozent erhöhen, meint der Marktforscher Gartner. 2004 soll der Anteil auf 21 Prozent steigen, 2005 auf 45 Prozent.

Ansteckbare Kameras würden dagegen nur einen kleinen Marktanteil gewinnen, bis 2006 würden nur 1,5 Prozent aller Handys mit ansteckbaren Kameras ausgestattet sein, prognostiziert Gartner.

Preisverfall bei Foto-Handys

Durch den jüngsten Preisverfall bei Foto-Handys - in Verbindung mit Sonderangeboten von Betreibern, die das Versenden von Foto-Nachrichten via Handy (MMS) vorantreiben wollen -, seien Handys mit integrierter Kamera nun leistbarer geworden, stellte Gartner am Mittwoch in einer Pressemitteilung fest. Handys mit Farbdisplays und Kameras würden dazu führen, dass Handy-Besitzer zunehmend ihr altes Mobiltelefon durch neuere Modelle ersetzen würden.

In Westeuropa etablierte Handy-Hersteller seien künftig aber einem stärkerem Wettbewerb mit asiatischen Herstellern ausgesetzt, die bei Farbdisplays, Digital-Fotografie und Akku-Leistung einen Wissensvorsprung hätten, so Gartner. (APA)

  • Artikelbild
Share if you care.