Ertrunkene Steirerin aus Ossiacher See geborgen

11. Juni 2003, 10:41
posten

Kapfenbergerin wurde 500 Meter vom Ufer entfernt in zehn Metern Tiefe entdeckt - Frau versuchte trotz Wetterwarnung den See zu überqueren

Klagenfurt - Die aus Kapfenberg stammende Frau die seit einem schweren Unwetter Montag am Nachmittag im Kärntner Ossiacher See vermisst worden war, ist ertrunken.

Die Leiche der Frau wurde Dienstag am Abend rund 500 Meter vom Ufer entfernt in zehn Metern Tiefe entdeckt und geborgen. An der Suche hatten sich 40 Mann von Feuerwehren und Wasserrettung sowie freiwillige Taucher beteiligt. Die Leiche wurde am Mittwochvormittag von der Staatsanwaltschaft zur Beerdigung freigegeben.

Die 65-Jährige und eine 52-jährige Bekannte aus Bruck/Mur hatten trotz Wetterwarnung am Montag versucht, den See schwimmend zu überqueren.

Rund 500 Meter vom Ufer entfernt im Gemeindegebiet von Steindorf wurde die Bruckerin schließlich völlig entkräftet von der Besatzung eines Patrouillenbootes der Wasserrettung geborgen. Die Freundin war dem hohen Wellengang jedoch nicht gewachsen gewesen und aus Schwäche untergegangen. (APA)

Share if you care.