Struck: El-Kaida-Mitglied verübte Anschlag auf deutsche Soldaten in Kabul

11. Juni 2003, 09:29
3 Postings

Attentäter sei laut Verteidigungsminister finanziell und logistisch von Hekmatyar unterstützt worden

Berlin - Hinter dem Anschlag auf deutsche Soldaten in der afghanischen Hauptstadt Kabul steckt nach Angaben von Verteidigungsminister Peter Struck (SPD) ein Moslem-Extremist der El-Kaida-Organisation.

Unterstützung von Hekmatyar

Es habe sich herausgestellt, dass der Attentäter ein Mitglied der El Kaida sei, sagte Struck am Mittwoch im ZDF. Dies hätten die afghanischen Behörden bereits am Samstag unmittelbar nach dem Selbstmord-Anschlag vermutet. Der Attentäter sei finanziell und logistisch vom Milizenanführer Gulbuddin Hekmatyar unterstützt worden. Auch ehemalige Taliban seien in die Vorbereitungen des Anschlags verwickelt gewesen. "Es sind die drei Gruppierungen, die versuchen, die internationale Schutztruppe aus Afghanistan zu vertreiben", sagte Struck. (Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Bei dem Anschlag auf einen mit 33 Soldaten besetzten Bundeswehrbus in Kabul waren am Samstag vier deutsche Soldaten getötet und 29 verletzt worden, sieben von ihnen schwer.

Share if you care.