Wasser gestern, heute, morgen auch

11. Juni 2003, 09:50
posten

Gibt es irgend jemanden, der heute nicht ans kühle Nass denkt? Die Meteorologen versprechen uns bis zu 35 Grad

Eben, die ersten haben das am Dienstag dann schon in den Freibädern und auf der Donauinsel effektiv in die Tat umgesetzt. Die nächsten werden morgen vom kalten Wasser träumen und dann darin baden. Die Meteorologen versprechen uns noch einmal bis zu 35 Grad.

Schafbergbad

Badelustige können in den vier Becken des Schafbergbades zwischen Bassins mit Wassertemperaturen von 24 bis 27 Grad wählen. Je sportlicher die Wasserratte, desto kühler das Nass.

"Krapfenwaldbad" - Gänsehäufel>/B>

Die "Krapfenwäldler" am Berg nebenan und die "Gänsehäufler" im Donautal weit unten baden dagegen einheitlich in 25 Grad warmen Becken. Wer am Gänsehäufel in die Alte Donau geht, hat es beim Abkühlen aber noch ein Eitzerl wärmer: 26 Grad.

Besucherhöhepunkt zu Pfinsten

Der Pfingstsonntag war der erste Besucherhöhepunkt in diesem Jahr. 105 000 Menschen kamen in die Wiener Bäder. Tendenz derzeit wieder rückläufig, weil der Großteil des Volkes ja seit Dienstag wieder arbeiten muss. Hochgerechnet auf das ganze Jahr hat das Drehkreuz am Eingang der Wiener Bäder mehr als 814.000 Personen in Richtung Schwimmbecken befördert. Das sind um 143 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. (DER STANDARD, Printausgabe, 11.6.2003)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.