Hormondefizit beim Mann

10. Juni 2003, 14:53
posten

InterMedCom kämpft gegen Tabuthema - mit gesunder Lebensführung kann Absinken körpereigener Hormone hinauszögert werden

Das Selbstwertgefühl des alternden Mannes schwächt ein Tubuthema: Die Abnahme seiner sexuellen Leistungsfähigkeit und sexuellen Gesundheit – laut WHO wichtige Bestandteile des Wohlbefindens. Stress, Rauchen, Übergewicht und mangelnde Bewegung sind absolute Testosteron und Libido-Killer. Aber auch die Psyche des Mannes im Sinne des altersbedingten MMA (Müdigkeit – Mattigkeit – Abgeschlagenheit) Syndroms und Depressionen korrelieren mit dem Lifestyle und den Hormonspiegeln.

Eine Änderung der Lebensumstände kann die altersbedingten Veränderungen positiv beeinflussen, berichtet IntMedCom. Sowohl durch anaerobes als auch aerobes Training bei Hobbysportlern aber auch untrainierten Männern über sechzig Jahren kann das Serum für 60 bis 120 Minuten gehoben werden.

Nicht übertreiben

Viele Männer meinen, dass das Training erst ausreicht, wenn es "weh tut". Dies sei allerdings falsch. Übertraining führe außerdem eher zu einem Testosteron Abfall. Insgesamt sei die Hormonantwort auf Ausdauertraining besser als auf Krafttraining. Darüber hinaus konnte nachgewiesen werden, dass regelmäßige körperliche Aktivität auch zu einem Anstieg der körpereigenen Wachstumshormon (GH) und DHEA-Spiegel führt und insbesondere das Risiko einer erektilen Dysfunktion deutlich vermindert.

Integrative Einheit

Körperliche Gesundheit, Lifestyle und die Indikationsstellung zur Hormonersatztherapie des Mannes sind als integrative Einheit zu sehen, berichtet InterMedCom weiter. Daher sei ein Patientengespräch, unter besonderer Berücksichtigung der vorher genannten Risikofaktoren und Lebensumstände wichtig.

Es bestehe kein Zweifel, dass sowohl eine Testosteronsupplementierung sowie eine Änderung der Lebensumstände einen günstigen Effekt auf das Herz- Kreislaufsystem, die Häufigkeit von Krebserkrankungen, altersbedingten Leistungseinbussen sowie auf Befindlichkeitsstörungen, Libido und erektilen Dysfunktion haben. (red)

Share if you care.