Keine Rücktrittsabsichten von Koch

1. Februar 2012, 21:42
15 Postings

Auch Schlierenzauer in Val di Fiemme wieder im ÖSV-Team

Wien  - Der Tiroler Gregor Schlierenzauer und der Kärntner Martin Koch kehren für die beiden Weltcup-Skispringen am Wochenende (jeweils 16.00 Uhr, live ORF eins) in Predazzo/Val di Fiemme ins österreichische Aufgebot zurück. Beide hatten zuletzt in Sapporo gefehlt. Die auch aus Andreas Kofler, Thomas Morgenstern, David Zauner, Wolfgang Loitzl und Manuel Fettner bestehende siebenköpfige Mannschaft reist am Donnerstag an.

Bei Koch waren zuletzt aus gesundheitlichen Gründen in diversen Medien Rücktrittsspekulationen kursiert, dem trat der seit 22. Jänner 30-Jährige nun aber entgegen. "Ich möchte nur sagen, dass es mir derzeit wieder sehr gut geht. Ich habe die Pause genützt, um mich körperlich und geistig gut zu erholen. Jetzt geht es erst einmal mit vollem Elan im Weltcup weiter und dann zur Skiflug-WM nach Vikersund."

Schlierenzauer verbrachte die vergangenen Tage daheim, um Energie zu tanken. "Die Entscheidung für die Pause war goldrichtig", erklärte der 22-Jährige. "Die vor mir im Weltcup haben nicht voll gepunktet, insofern ist alles planmäßig." Die Schanze in Predazzo kenne der Vierschanzen-Tourneesieger ganz gut. "Sie ist von mir daheim nicht weit entfernt. Nächstes Jahr dort eine WM zu haben, ist irgendwie auch wie eine Heim-WM." (APA)

ÖSV-Team Weltcup-Springen Predazzo/Val di Fiemme - Samstag, Sonntag (jeweils 16.00 Uhr): Andreas Kofler, Gregor Schlierenzauer, Thomas Morgenstern, Martin Koch, David Zauner, Wolfgang Loitzl, Manuel Fettner

Share if you care.