Dino-Rekonstruktionen der weniger gelungenen Art

1. Februar 2012, 18:02
7 Postings

Ein Blogger auf der Smithsonian-Website bat um Fotos von missratenen Skulpturen

Ganz wie es dem Wesen der Klicktipp-Rubrik entspricht, ist sich auch die ehrwürdige Smithsonian Institution nicht zu schade dafür, einen Blick von der Wissenschaft in die Pop-Kultur hinüberzuwerfen. Und was wäre da - zumindest im Bereich Paläontologie - geeigneter als Dinosaurier? Im Blog "Dinosaur Tracking" rief Brian Switek kürzlich auf der Smithsonian-Website dazu auf, Fotos von den scheußlichsten Dinosaurier-Skulpturen, die am Rande von Amerikas Straßen so herumstehen, einzusenden.

Und es sind einige echte Schmuckstücke dabei. Egal ob sie örtliche Heimatmuseen oder Freizeitparks zieren, eines haben sie alle gemeinsam: Originalgetreue Darstellung und/oder handwerkliches Geschick kommen darin nur sehr bedingt zum Ausdruck:

--> Dinosaur Tracking: "Best of the Worst Roadside Dinosaurs"

Unerreicht in Sachen Qualität dürfte allerdings der Themenpark "Stewart's Petrified Wood" in Arizona sein, der sich wahrlich einen eigenen Blog-Eintrag verdient hat:

--> Weird Geography: "Meet Arizona's dilapidated roadside dinosaurs"

Und um das Thema abzrunden, hier noch der Verweis auf zwei gigantische Sauropodenstatuen, die nahe einem Dinosaurier-Park im chinesisch-mongolischen Grenzgebiet ihre Hälse über eine Straße recken, um einander einen Zungenkuss zu geben:

--> Atlas Obscura: "Erlian Kissing Dinosaurs"

(red)

Share if you care.