Die "Shortlist" für die MIPIM-Awards

1. Februar 2012, 16:05
posten

In acht Kategorien sind jeweils drei Projekte nominiert, außerdem gibt es heuer einen Spezialpreis für das "Country of Honour" Deutschland

Anlässlich der MIPIM werden alljährlich auch die "MIPIM Awards" vergeben, die manchmal auch die "Oscars der Immobilienbranche" genannt werden. Vor wenigen Tagen gaben die Veranstalter eine "Shortlist" bekannt, die jeweils drei Projekte in acht Kategorien aufzählt. 16 Länder sind in den 24 Nominierungen vertreten. Aus Großbritannien und Belgien stammen jeweils drei Projekte, je zwei befinden sich in Frankreich, Singapur, Hong Kong und Südkorea.

Weil Deutschland das heurige "Gastland" der MIPIM ist, gibt es außerdem einen Spezialpreis für deutsche Projekte. Nominiert ist dort etwa der beeindruckende Umbau der Herz-Jesu-Kirche in Mönchengladbach-Pesch zu einem Wohnhaus.

Neu bei den MIPIM-Awards ist heuer die Kategorie "Industrie & Logistik", außerdem wurde die Kategorie "Bestes modernisiertes Bürogebäude" auf alle Arten von Nutzungen ausgedehnt, sie lautet nun schlicht "Beste Modernisierung".

Die Sieger der jeweiligen Kategorie werden am 8. März in Cannes bekanntgegeben. Ab 7. Februar kann man auf der MIPIM-Website außerdem online abstimmen, das solcherart gekürte Projekt bekommt einen "People's Choice Award" zugesprochen. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Nominiert in der Kategorie "Best Shopping Centre": Die "Morocco Mall" in der Nähe von Casablanca.

Share if you care.