Bank Austria bündelt nicht operative Dienste bei UniCredit

1. Februar 2012, 15:04
posten

Wien - Die Bank Austria überträgt wie schon seit längerem geplant nichtoperative Verwaltungs-, IT- und Einkaufs-Dienstleistungen an ihren italienischen Mutterkonzern UniCredit. Die Dienste werden in ein neues Unternehmen mit Sitz in Wien eingliedert, teilte die Bank am Mittwoch mit. Im neuen UniCredit-Unternehmen werden 2.400 Mitarbeiter beschäftigt. Mit dem Schritt setzt das Institut die vom italienischen Mutterkonzern geplante gruppenweite Zusammenfassung von Bankdienstleistungen um, von dem Kostenvorteile erhofft werden. Geschäftsführer der neuen Tochter sind Herbert Hangel, Vincenzo Contento und Paolo Cederle. (APA)

Share if you care.