Deutschland ist "Country of Honour" der MIPIM 2012

1. Februar 2012, 15:16
posten

"Zeichen der Anerkennung" für die "stabilste Wirtschaftsmacht innerhalb der Eurozone" - Joschka Fischer als Keynote-Speaker

Wien - Wenn Anfang März die MIPIM in Cannes zum bereits 23. Mal stattfindet, wird ein Land an der Côte d'Azur ganz besonders im Rampenlicht stehen: Deutschland. Unser nördliches Nachbarland wird heuer nämlich offiziell "Country of Honour" bei der weltweit wichtigsten Immobilienmesse sein. "Deutschland scheint als stabilste Wirtschaftsmacht innerhalb der Eurozone für die gegenwärtige Wirtschaftslage besonders gut gewappnet zu sein", sagt MIPIM-Direktor Filippo Rean. "Wir möchten dieser Leistung Anerkennung zollen und legen besonderen Wert auf das Wissen und die Erfahrung der deutschen Experten, die im Immobilienbereich aktiv sind. Die deutschen Investoren sind der MIPIM seit Jahren treu. Als einige der dynamischsten Akteure im Ausland tragen sie maßgeblich zur Globalisierung des Sektors bei."

Präsentieren werden sich auf der Messe in Cannes unter anderem die deutschen Städte Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München, Nürnberg, Stuttgart sowie das Bundesland Nordrhein-Westfalen, das auf seinem Stand u.a. die Städte Bonn, Dortmund, Essen und Köln beherbergen wird. Vorgestellt werden jeweils neueste Stadtentwicklungsprojekte und Bauvorhaben, wie etwa das Großprojekt "Stuttgart 21". Dessen Name steht nämlich nicht nur für den Bau eines neuen unterirdisch gelegenen Bahnhofs, sondern auch für die Errichtung eines umfangreichen Immobilienkomplexes mit Wohnungen, Büros und einem Park mit der neuen Zentralbibliothek der Stadtbibliothek Stuttgart.

Am 7. März stehen die "besten Investmentgelegenheiten" in Deutschland im Mittelpunkt einer Konferenz im Rahmen des offiziellen Konferenzprogramms, als dessen Höhepunkt die "Keynote" des ehemaligen deutschen Außenministers Joschka Fischer gelten darf. Er will über die Herausforderungen der europäischen Finanzkrise im Hinblick auf die Entwicklung des Immobilienmarkts sprechen.

Rund 50 Austro-Teilnehmer

Aus Österreich werden sich neben großen Bauträgern und Immo-Gesellschaften unter anderem die Stadt St. Pölten, der Flughafen Wien sowie die Wiener Stadtentwicklungsgesellschaft präsentieren. Registriert sind bis dato rund 50 Aussteller aus der Alpenrepublik. (red)

Share if you care.