1.236 bedrohliche Gegenstände im Gericht sichergestellt

1. Februar 2012, 12:47
7 Postings

Besucher brachten unter anderem Faustfeuerwaffen, Pfefferspray und einen Baseballschläger mit

Linz - Bei den Zugangskontrollen im Landesgericht Linz sind im vergangenen Jahr insgesamt 1.236 bedrohliche Gegenstände sichergestellt worden. Darunter befanden sich Faustfeuerwaffen, Pfefferspray und sogar ein Baseballschläger, berichtete das Gericht in einer Pressekonferenz am Mittwoch.

Das Gebäude in der Fadingerstraße wurde 2011 von rund 160.000 Personen betreten, das entspricht etwa 13.300 pro Monat. Unter ihnen befanden sich auch Besucher von Häftlingen der Justizanstalt. Bei den von einem Wachdienst durchgeführten Kontrollen, die nicht nur der Sicherheit der Mitarbeiter, sondern auch der Besucher dienen sollen, wurden zwei Faustfeuerwaffen, 137 Pfeffersprays, 855 Messer, 240 Scheren und Feilen, ein Elektroschocker und ein Baseballschläger sichergestellt. Insbesondere die Besitzer von Pfeffersprays erklärten, diese zum Selbstschutz mit sich zu führen. In gravierenden Fällen wird gegen die Personen mit bedenklichen Gegenständen Strafanzeige erstattet, auch Hausverbote werden ausgesprochen. (APA)

Share if you care.