Gwyneth Paltrow wirbt für neue vegetarische Spar-Eigenmarke

1. Februar 2012, 11:41
74 Postings

Der TV-Spot wurde in Paris gedreht und wird nächste Woche erstmals ausgestrahlt

Die Lebensmittelkette Spar will dem steigenden Trend nach fleischloser Kost Rechnung tragen und führt die vegetarische Eigenmarke "veggie" ein. Gestartet wird vorerst mit 43 Produkten - von Aufstrichen und verschiedenen Tofusorten über fertigverpackten Salaten bis zu vegetarischem Gulasch, Bratwürsten und Grillplatten. Demnächst ziehen auch vegane Gummibärchen und veganes Eis in die Regale ein.

Nach Heidi Klum ("Beauty Kiss"), Marcia Cross ("Splendid", "Feine Küche") und Pierce Brosnan ("Spar-Premium") kommt der Promifaktor auch diesmal nicht zu kurz: Testimonial der neuen Marke ist der Hollywood-Star Gwyneth Paltrow. Der TV-Spot wurde in Paris gedreht und wird nächste Woche erstmals ausgestrahlt.

Die Marke sei nicht nur für reine Vegetarier gemacht worden, sondern für "Flexitarier" oder "Teilzeitvegetarier", wie Spar-Chef Gerhard Drexel am Dienstagabend ausführte. "90 Prozent der Menschen geben an, sich ab und zu fleischlos zu ernähren." Nach Drexel ist die Zeit reif für eine vegetarische Eigenmarke - zumindest in Österreich. In den osteuropäischen Ländern, in denen Spar vertreten ist, wird es "veggie" nicht geben. "Die sind dort noch nicht so weit", meinte er. 

80 Prozent aus Österreich

Über 80 Prozent der 43 Produkte kommen aus Österreich, 70 Prozent sind biologisch, verspricht der Spar-Chef. Etwa die Hälfte der Artikel sei erstmalig in Österreich erhältlich. Wo es vergleichbare Markenartikel gibt, lockt Spar mit bis zu 50 Prozent günstigeren Preisen.

Spar macht mit seinen fast 30 Eigenmarken bereits 35 Prozent des Umsatzes, vor zehn Jahren waren es erst 15 Prozent. Einen Anteil von über 40 Prozent hält Drexel für "durchaus möglich". "Aus unserer Sicht ist ein hoher Eigenmarkenanteil gut. So kann man sich von der Konkurrenz unterscheiden", so Drexel. Spar und Billa liefern sich diesbezüglich seit Jahren ein Match. Billa startete "Chef Menü", Spar zog mit "Feine Küche" nach. Auf die Billa-Biomarke "Ja! Natürlich" antwortete Spar mit "Natur*pur". Nach "Clever" brachte Spar mit "S-Budget" eine Billigmarke. Im Vorjahr führte Billa die Eigenmarke "Billa" ein, worin Spar eine Nachahmung seiner Marke "Spar" sah. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Gwyneth Paltrow ist neues Spar-Testimonial

Share if you care.