Microsoft verbessert Windows 8 auf User-Wunsch

31. Jänner 2012, 14:33
171 Postings

Einfacheres Dateimanagment und bessere Performance durch einige Optimierungen

Microsoft scheint sich das Feedback seiner Nutzer sehr zu Herzen zu nehmen. Im Unternehmensblog zu Windows 8 stellen die Entwickler zahlreiche Veränderungen am neuen Windows Explorer vor, die basierend auf Wünschen der Anwender vorgenommen wurden. Rund 2.200 Kommentare zu vorangegangenen Einträgen hätten zur Anpassung des Dateimanagers beigetragen.

Optimierungen

Zu den Verbesserungen gehört beispielsweise ein genauerer Identifizierungsprozess identischer Dateien. Anhand von Dateigröße, Änderungsdatum und Name würde man rasch Doubletten feststellen können, um diese aus Kopier- oder Verschiebevorgängen auszuschließen. Dazu gehören Anpassungen beim Dialogfeld zur leichteren Filterung.

Schnellere Übertragung

Kopiervorgänge großer Dateien im Netzwerk sollen hingegen von einer dynamischen Nutzung von Bandbreiten profitieren. Überträgt man eine Datei zunächst über WiFi, wird dieser Vorgang automatisch beschleunigt, sobald die Verbindung per LAN-Kabel gestärkt wird. Eine Ausnahme: Das funktioniere allerdings nur, sofern zwei Windows-8-Maschinen zum Einsatz kommen - dank des neuen Server-Message-Block-(SMB-)Protokolls, das mehrere Channels unterstützt.

Pause & Resume

Weiters können angefangene Kopiervorgänge nach Aufwachen aus dem Standby- oder Tiefschlafmodus fortgesetzt werden. Übertragungen werden beim Deaktivieren des PCs künftig automatisch pausiert und nicht abgebrochen. Zudem wird es eine genauere Übersicht zu fehlgeschlagenen Übertragungen geben.

Allgemeines

Einige Fehler aus Windows 7 wurden ebenfalls beseitigt - etwa der Pane-Scroll-Bug. Die Bilder-Vorschau registriert nun Orientierungsangaben in den EXIF-Informationen, um JPEG-Fotos gleich richtig darzustellen. 

Die Performance des Explorers wurde durch einige kleinere Optimierungen verbessert. Dies verspreche eine flüssigere Navigation durch Windows-Ordner. Nicht zuletzt wurde auf die Screen-Nutzung geachtet. So wird die platzbrauchende Ribbon-Navigation jetzt standardmäßig minimiert. Um das Arbeiten auf mehreren Maschinen im Netzwerk zu erleichtern, lassen sich die Desktop-Einstellungen künftig synchronisieren.

Beta

Aktuell arbeitet Microsoft an der Fertigstellung der öffentlichen Beta-Testversion, die für die kommenden Wochen erwartet wird. Die finale Version von Windows 8 soll gegen Ende des Jahres erscheinen.

  • Das Ribbon-Menü des Windows-8-Explorers ist jetzt standardmäßig minimiert.
    foto: microsoft

    Das Ribbon-Menü des Windows-8-Explorers ist jetzt standardmäßig minimiert.

  • Artikelbild
    foto: microsoft
Share if you care.