Kreuzworträtsel Nr. 6993

8. Februar 2012, 18:01

Die gesuchten Wörter dieses Buchstabenrätsels werden waagrecht und senkrecht in benachbarte Kästchen eingetragen

Waagrecht:

7 Überpüdet und angefrepsen? Als Partieergebnis remiserabel!
8 So wollen wir in aller Eindeutigkeit Klartext reden
9 Für Lautsprecher kontraindiziert, womit wir die Munkelziffer über die Schließung der Stillen Postämter weitersagen
10 An dem Tag bessere ich mein Französisch auf
12 Dazu singen wir „Räum die Reisetosche ein"? Angsteckt ist wie der Wind damit manches Kind!
13 Aus dem Italienischen ist uns nichts bekannt
15 Auf der Uni gab es Gelegenheit, ihn zum Thema Kongo münd-lich durchzunehmen
17 In St. Veit, da unterliegen sie der Drittfalldämmung?
18 Positives Feedback, durch die Klobrille betrachtet
20 Eingängiger Fall für einen Baumangel: Als Parallele zur Schwelle legt er sich quer
22 Solch ideale Gelegenheiten gab es vor den Jetztzeiten?
23 Wird stallenweise als Motiv für die Animalerei genutzt

Senkrecht:

1 Einkaufstasche, im Mund zu tragen? Bei dem Erlass heißts Schweigen hund nicht beißen!
2 Ehe wir uns auf Kragen versteifen, nehmen wir sie bekräftigend zu uns
3 Um Amosen ersuchen an den Orten unserer alltäglichen Niederlagen?
4 Lass mich deine Fußstapfen fuhlen
5 Partyleben in Theben: Isst Ödipus nur einen Chip, / tunkt er doch auf den ganzen -
6 Leilwand, eine gewaagte Angabe!
11 So eine Annäherung wagt der nette Vati versuchsweise
14 Bitte nachSchenken: Zu trinken den Retsina lernen / wir Flaschen vollends in -
16 Ein Tüpfelchen auf dem Strich
17 Er steht bisjetzt auf dem Programm, doch nicht mehr donnerstalks
19 Auf ein Tennisturnier wird hier nicht geschlossen
21 Lenken wir es in die KlimaFeindliche Zukunft?

 

(c) phoenixen, phoenixen@derStandard.at

Share if you care
Posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.