Mettinger neuer Rektor der FH Campus Wien

  • Mettinger ist neuer Rektor der FH Campus Wien.
    foto: apa/schedl

    Mettinger ist neuer Rektor der FH Campus Wien.

Ehemaliger Vizerektor der Uni Wien folgt auf Heinz Schmidt - Geschäftsleitung: Wichtiger Schritt für Durchlässigkeit zwischen FHs und Unis

Arthur Mettinger ist zum neuen Rektor der FH Campus Wien gewählt worden. Er folgt auf Heinz Schmidt, der in den Ruhestand geht. Mettinger (56) war zuvor Vizerektor für Lehre und Internationales an der Universität Wien.

Die Geschäftsleitung der FH Campus Wien freute sich in einer Aussendung über die Wahl. "Wer im Hochschulbereich das Know-how von Universität und Fachhochschule kombinieren kann, hat einen markanten Vorsprung. Damit wird es uns sicher gelingen, unser Studienangebot und insbesondere unsere Kooperationen mit Universitäten in Lehre und Forschung weiter auszubauen", hieß es. Die Wahl sei ein wichtiger Schritt, um die Durchlässigkeit zwischen Universitäten und Fachhochschulen weiter zu fördern.

Der Wechsel an die Fachhochschule sei "eine spannende Herausforderung", sagte Mettinger. "Ich freue mich, meine Erfahrungen im Hochschulmanagement nun zu Gunsten der FH Campus Wien einbringen zu können."

Mettinger habilitierte sich laut der Aussendung 1999 in anglistischer Linguistik an der Universität Wien. Von 2004 bis 2007 war er Präsident des Netzwerks europäischer Hauptstadt-Universitäten (UNICA). Seit 2011 ist er einer der nationalen österreichischen Bologna-Experten. (red, derStandard.at, 30.1.2012)

Share if you care
4 Postings
Was heißt Durchlässigkeit ?

Dass Uni-Studierende auch in FH umsteigen können? Sollte beworben werden, damit die FHs nicht um den Zuschuss umfallen, wenn ihre Studierenden vielleicht doch nicht im 2.oder 3.Jahrgang weitermachen wollen/können, und die Unis von fehlgeleiteten Studierenden befreit werden. Von FH in Uni wird schwierig bleiben, da die UNi eben nicht nur Berufsausbildung verlangt. Mehr Forschung an den FH (den Unis Forschungsmittel wegnehmen) oder F&E mit Uni? Dissertationsbetreuer für "industrial PhD" von den Unis? Bitte nicht weiter die Aufgaben der beiden Institutionen "gleicher" machen! Übertritte Studierender, die ihren Bildungswunsch klarer formuleiren, sollen möglich bleiben.

Na Super... Also flott weiter mit der Zerstörung.

Mettinger war im alten Rektorat der Universität Wien der einzige, mit dem man reden konnte ohne Herzkasperl.

A.M. ist ein absolut lieber Kerl und Kollege...

... aber (vermutlich auch aus diesem Grund) absolut ungeeignet für jeglichen Führungs- und Managementjob, wie an der Uni Wien in praktisch allen Gremien festgestellt werden musste. Selbst Winckler ließ ihn (beinahe zur Gänze) fallen und demontierte ihn in seiner zweiten Amtsperiode durch massive Beschneidung der Kompetenzen als Vizerektor (wie wenn man der Innenministerin ab der kommenden Amtsperiode nur noch die Kriegsgräberpflege belassen und das gesamte Innenwesen wie Polizei, Melde- und Staatsbürgerwesen an zB die Unterrichtsministerin übertragen würde).

Bezeichnenderweise hat ihn der neue Rektor nicht mehr in sein Team aufgenommen.

Dennoch alles Gute von meiner Seite für die neue Tätigkeit.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.