Grazer Schock-Designerin kleidet Schock-Rocker

10. Juni 2003, 13:58
posten

Ines Valentinitsch Models machten bereits mit Haschisch rauchen vor Publikum auf sich aufmerksam - Nun zieht sie Marilyn Manson an

Rom - Die aus Graz stammende Modedesignerin Ines Valentinitsch kleidet den amerikanischen Schockrocker Marilyn Manson ein.

Bei seinem letzten Auftritt in England trug der 34-jährige US-Star ein von Valentinitsch für ihn maßgeschneidertes Kostüm. In einer schrillen Jacke mit Fransen und voluminösen Ärmeln begeisterte Manson seine britische Fans.

Valentinitsch lieferte dem Sänger, der mit bürgerlichem Namen Brian Warner heißt, fünf Szenekleider und passende Sonnenbrillen. "Ich hoffe, dass dies der Beginn einer Zusammenarbeit mit dem Künstler ist. Mansons Stylist hat sich für meine Winterkollektion begeistert, zu der mich das Kabarett inspiriert hatte, und mich gebeten, für Manson einige Modelle zu entwerfen", sagte die in Mailand lebende Modeschaffende im Gespräch.

Provokative Auftritte

Sie liebe die provokativen Auftritte des Sängers. "Künstler müssen umstritten sein, Mansons Musik ist einfallsreich, innovativ und so anders als alles, was die normale Heavy Metal-Szene zu bieten hat", meinte die blonde Designerin. Vor allem Mansons Gemälde beeindrucken die Modeschöpferin.

Die Vorliebe für Innovation und Provokation verbindet den für seine morbiden Bühnenauftritte bekannte Manson und Valentinitsch. Bei einer Modeschau in Mailand im Jahr 2000 hatte die Designerin selbst ein weißes Top mit der roten Aufschrift "Stopp Haider" über den Laufsteg getragen, um gegen die schwarz-blaue Regierung in Wien zu protestieren. Vor zwei Jahren hatte eines ihrer Models vor Publikum Haschisch geraucht. Die Steirerin, die beim bekannten österreichischen Designer Helmut Lang ihr Modestudium absolviert hat, besitzt in Mailand einen Showroom. Die lombardische Metropole hat sie zu ihrer zweiten Heimat gemacht.

Die Grazerin will sich jedoch nicht auf die norditalienische Industriemetropole beschränken.

Marilyn Manson scheint in Sachen Zusammenarbeit mit Kreativen aus Österreich auf den Geschmack gekommen zu sein: Das Artwork zu seiner aktuellen CD "The Golden Age Of Grotesque" (Universal) stammt von Gottfried Helnwein. Am 20. Juni gastiert der Sänger mit seiner Band in Wiesen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.