Autobomben erschüttern Bagdader Vorort

24. Jänner 2012, 11:30

Mindestens neun Tote bei zwei Anschlägen im schiitischen Armenviertel der irakischen Hauptstadt

Bagdad - Bei einer neuen Serie von Anschlägen auf Schiiten in der irakischen Hauptstadt Bagdad sind am Dienstag mindestens neun Menschen getötet und 61 verletzt worden. Zunächst explodierte nach Angaben des Innenministeriums eine Autobombe neben einer Arbeitergruppe, kurz danach eine weitere in der Nähe einer Bäckerei im Schiiten-Viertel Sadr-City. Durch diese Anschläge wurden sechs Menschen getötet und 32 verletzt. Auch im Schiiten-Viertel Hurriya wurde eine Autobombe gezündet. Es gab einen Toten und 13 Verletzte. Eine vierte Explosion im Viertel Shula tötete zwei Menschen und verletzte 16.

Sunnitische Extremisten erklärten im Internet, sie wollten "Blut in Strömen fließen lassen". Auf der extremistischen Webseite Honein werden weitere Anschläge auf die "Ungläubigen" (Schiiten) angekündigt. Die "Löwen des islamischen Staats Irak" würden ihre "Operationen" nicht beenden, solange die Schiiten "an der Macht" seien, heißt es in einer Erklärung des sogenannten Islamischen Staates, einer Dachorganisation von Gruppierungen, die dem Terrornetzwerk Al Kaida nahestehen.

Der Irak befindet sich nach dem Abzug der letzten US-Soldaten im vergangenen Dezember in einer schweren politischen Krise, die vor allem von Differenzen zwischen Schiiten und Sunniten geprägt ist. Vor dem Jahreswechsel erließ die Justiz des Landes wegen Terrorvorwürfen Haftbefehl gegen den sunnitischen Vizepräsidenten Tarek al-Hashemi, dessen Leibwächter in Anschläge verwickelt gewesen sein sollen. Die Sunniten boykottieren seither das Parlament und die Regierung von Ministerpräsident Nuri al-Maliki, der Mitglied der schiitischen Mehrheit ist. (red/APA/Reuters)

Share if you care
9 Postings
Etwas unterberichtet wurden vom irakischen Regime alleine am vorigen Donnerstag 34 Personen hingerichtet…

…34 x Tod durch Hängen - an einem EINZIGEN TAG, wie aus dem entsprechenden UN-Bericht zu lesen ist.



Die Dinge sind wahrlich vieeeel besser geworden, seitdem denen diese "Demogradie" aufs Auge gedrückt wurde.

Verehrtes FS3,
können Sie Infos zu Beslan (RU) geben? ist schon etwas her und auch off-topic, aber zu jener Zeit haben Sie vllt. was geschrieben, was Sinn macht statt dem wischiwaschi was ich im netz finde.

und wenn(!) Sie schon dabei sind, gibt es Infos zu khamis g. & musa ibrahim & musa kussa (der event. beste schachzug von G. [bevor er von uns ging])?

...und...
wann geben Sie uns endlich eine paypal-verbindung, damit Sie keinen anderen Tätigkeiten nachgehen müssen...
besten Gruß

Öl und seine Transportrouten…



http://www.abchasienhilfe.com/docs/pres... D=20050508

und jetzt zündelt der Iran in Permanenz

als Reaktion für das Öl-Embargo. Recht so.

Ein neuer 30jähriger Krieg.

Terror weltweit dank USA!!!

Sunniten = Wahabiten = Saudis = unsere = die Guten!

man wird selbst schon ganz d*

jetzt hab ich doch glatt 'atombomben' gelesen - statt 'autobomben' ...

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.