Fall Pelinka: Begreifen Faymann & Co. überhaupt, was da passiert ist?

Plus: Standard & Poor's - doch nicht so böse!

FS Misik heute mit folgenden Themen:

1. Causa Niko Pelinka - eine Bilanz. Fast ein Monat lang hielt die Causa Pelinka die Republik im Atem. Eine überdramatisierte Bagatelle? Nein. Aber was ist da überhaupt passiert? Warum hat diese Personalie einen solchen Sturm ausgelöst? Dass Faymann & Co. überhaupt zu begreifen in der Lage sind, was da überhaupt passiert - darauf sollte man nicht allzu viel verwetten.

2. Standard & Poor's - doch nicht so böse! War ich zu streng mit Standard & Poor's, wie mir Niki Kowall vorhält? Schließlich fordert die Ratingagentur ausdrücklich keine Kaputtspar-Pakete, sondern im Gegenteil, sie warnt davor, dass in ganz Europa die Wirtschaft abgewürgt wird. Offen gesagt: Die Begründungen, die Standard & Poor's für die Herabstufung Österreichs liefert, klingen fast wortwörtlich wie ein FS-Misik-Kommentar. Also: Standard & Poor's hat mit seinen Begründungen recht. Aber nicht mit seiner "Benotung". Aber das Entscheidende ist: Aufgrund der selbstverstärkenden Effekte von Ratings sind die Agenturen prinzipiell fragwürdige Institutionen. Und ich werde nicht gleich zum Fan einer grundsätzlich problematischen Institution, nur weil die in den Begründungen, die sie liefert, meiner Meinung ist.

Niki Kowalls Kritik ua. auch am vorwöchigen FS-Misik finden Sie hier auf misik.at.

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 81
1 2 3
Herr Misik,

ich warte schon darauf, dass Sie sich mit dem ESM Vertrag beschäftigen.

Ich warte schon recht lange, ...

... dass ein bekannter Autor und politischer Mensch Tacheles spricht. DIe Jelinek hats literarisch überhöht: Diese Buberl- und Mäderl-Partie um Faymmann (der natürlich dafür verantwortlich ist) erhöht HCs Chance die nächsten NR-Wahlen zu gewinnen beträchtlich. Bin neugierig wenn es wirklich zu einer sozial-liberalen, ökonomisch kompetenten Partei mit integren Persönlichkeiten kommt, wie viel enttäuschte Jung- und Alt-SPler ihrer Partei den Rücken kehren. DIESE Spö-Führung fordert diese Gründung heraus.

Bobby, Bobby, gut gesehen, chapeau, nur ein bischen naiv, hoffen auf linke Visionäre in der Sozialdemokratie ???

Das weiß jeder gelernte Österreicher

In staatsnahen Betrieben möchte sich die Gewerkschaft bei der Besetzung des Personals und den jeweiligen Parteibücherquoten nicht ins Handwerk pfuschen lassen.

Ich danke Herrn Misik vor allem für die Formulierung "diese als Partei getarnte Diebesbande" für das BZÖ.

uebersetzung

gruppenbetrug ist fuer den redaktor normal, die rechte der anleger zu vertreten strafbar.

Verstehen-Nixverstehen

Die beiden Themen Pelinka und Rating sind nicht miteinander zu vergleichen. Während M von Rating Agenturen und Wirtschaftsthemen so viel versteht wie ein Gehörloser vom Dirigieren, ist er nicht nur bestens informiert über das linke Beziehungs-Netzwerk-System in Österreich, seine eigenen Bekannten und Verwandten nützen es auch eiskalt aus.

Im Internetzeitalter sind Sie nur noch ein Troll

Aber den Postingtitel haben Sie diesmal hübsch gewählt. Ich kann mir bildhaft vorstellen, wie Sie angestrengt missverstehen, wo Sie doch ohnehin nichts verstehen.

Robert Misik
311
23.1.2012, 21:15
nicht von sich auf andere schließen:

http://www.ots.at/presseaus... sichrovsky

Genossen-Klage

Ihre Genossen haben die Klage damals gegen mich verloren, aber ich kann es Ihnen trotzdem noch einmal erklären (warum sollte ich erwarten, dass ein Journalist recherchiert?):
Der Gehalt für den Mitarbeiter wurde mit Bewilligung der EU-Finanzaufsicht an meine Frau überwiesen, die es an den Mitarbeiter weiterüberwiesen hatte, da dieser kein Konto in der EU hatte und nur auf ein EU-Konto gezahlt werden durfte. Die Weiterleitung der Gehälter wurde von der zuständigen EU-Abteilung überprüft.
War das verständlich genug? Hätten Sie auch im Internet gefunden, aber es ist doch so viel leichter, einfach seinen Hass als journalistische Freiheit zu präsentieren.

Robert Misik
47
24.1.2012, 09:10
wow...

...unschuldig, wie der Grasser! Gratuliere...

Sichrovsiky, Sie leiden nicht unter Realitätsverlust - Sie genießen ihn offenbar geradezu.

Wenn ich Ihren Dreck am Stecken hätte, würde ich jedenfalls versuchen, so wenig wie möglich aufzufallen.

Rumpeldipumpel

Da tobt das Rumpelstilzchen......Sie überschreiten nicht rote Linien, Sie leben auf ihnen

Robert Misik
43
24.1.2012, 16:59
aber geh...

wenn ich tobe, kling ich ganz anders, Sie armer Wicht ;-)

Der beste Beweis, mit so einer Geschichte nicht Teil eines rechten oder linken "Beziehungs-Netzwerk-Systems" zu sein, ist hinter schwedischen Gardinen zu stecken.

Robert Misik
24
23.1.2012, 21:11
mein lieber herr sichrovsky...

... ihnen ist schon klar, dass Sie eine rote Linie überschreiten.

"Bekannte" ist ja ein dehnbarer Begriff.

Aber welche Verwandte von mir irgendetwas ausnützen, würde ich gerne wissen - oder besser, von einem bekennenden Korruptionisten, der Verwandten EU-Gelder zuschanzte als Abgeordneter, will ich es besser nicht wissen.

Von der Kohle vom Gaddafi will ich ja gar nicht reden. Wo ist denn die? Oder hat ihnen der Haider wirklich nix abgegeben?

Rote Linie?

Wo ist für Sie die Rote Linie?

haben sie sich den videocast überhaupt angesehen?

Misik hätte die beiden Themen "verglichen"?

Hm.

vodoo phantasten wie fekter;-)

ihr aktuellste kalauer: öbbler zur polizei

Feldereres Umkehrung

DAs ist schon interessant, dass Felderer und andere einfach die Abwertung durch Standard & Poors als Grund nehmen, genau das GEGENTEIL zu tun und keinem fällt es auf.
Bei UNIBRENNT war es so ähnlich. Da hat man ja auch die Proteste der Studierenden genommen, um dann erst recht eine strengere Studieeingasphase zu machen, als auch das GEGENTEIL.
Also da ist irgedeine Kritik, die Regierung sagt, daher machen wir das GEGENTEIL, und keiner merkts. Echt stark!

Die Ratingagenturen

denken wohl mehr an die Zukunft, als die meisten unserer Politiker. Und das nimmt man ihnen übel!

An wessen Zukunft?? An UNSERE??? An die des gemeinen Bürgers von der Straße??? Pah! ^^

"..begreifen was da vorgegangen ist.."

Vorher passt ein Kameel durch ein Nadeloehr, bevor Laura, Niko, Raphi und ihr Mentor begreifen, dass sie nicht Teil der Loesung, sondern Teil des Problems der SPOE sind!

"...als Partei getarnte Diebesbande, das BZÖ..."

Einfach nur brillant, Herr Misik! Ist das Originalzitat Misik, oder ist das entlehnt? Wenn letzteres, wer ist so genial?

Ansonsten volle Zustimmung, ich schätze sehr, dass Sie auf Kritik direkt reagieren und keine Scheu davor haben, sich selbst zu hinterfragen.

Weniger schätze ich die ersten 6 Minuten Ihres dieswöchigen Videos, verursacht Augenkrebs. Nur so nebenbei erwähnt, als nitpicking, sozusagen.

pimperljob?

also ich finde, dass das beileibe kein pimperljob ist... immerhin verdient man da über 5000€ also doch schon um einiges mehr als der durchschnittsösterreicher und ich finde das würde schon alleine als Grund für große Empörung ausreichen (jeder junge Mensch, sei er Akademiker ode auch nicht, der einen JOb sucht, oder einen vermutlich viel schlechter bezahlten ausführen darf, hat da sicher einen ziemlichen Schleim). Aber natürlich haben sie recht, dass das vermehrte Auftreten bzw Bekanntwerden seinen Teil zum Ausmaß des Ganzen beigetragen hat

Posting 1 bis 25 von 81
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.