Anti-SOPA-Song: The Day The LOLcats died

18. Jänner 2012, 10:52
8 Postings

Blog veröffentlicht Telefonnummern von US-Politikern, bei denen sich Bürger beschweren sollen

Am Mittwoch beteiligen sich zahlreiche Internet-Unternehmen am Protest gegen die in den USA angedachten Netzsperren zur Durchsetzung des Urheberrechts. Unter anderem fordern Wikipedia, Google, Craigslist, Reddit, Mozilla und der Tech-Blog BoingBoing die Nutzer auf, gegen SOPA (Stop Online Piracy Act) und PIPA (Protect IP Act) zu protestieren. Die YouTube-Comedians von LaughPong haben den passenden Protestsong dazu geschrieben, wie TechCrunch entdeckt hat.

Nutzer zum Handeln aufgefordert

In "The Day The LOLcats" died werden US-User aufgefordert sich direkt bei den Politikern zu beschweren, anstatt ihre Kritik nur auf Twitter zu äußern. Zur Melodie von Don McLeans "American Pie" heißt es unter anderem: "Why, why are laws a thing you can buy? They got paid off, should be laid off, re-election denied. Our web means more than lawyers, lobbies and lies. So speak up before the internet dies."

Auf Cheezburger.com, Betreiber des berühmten LOLcats-Blogs, wurden die Telefonnummern der US-Senatoren veröffentlicht, bei denen sich die US-Bürger beschweren können. (red)

  • Protestsong gegen SOPA, für LOLcats
    screenshot: youtube

    Protestsong gegen SOPA, für LOLcats

Share if you care.