Facebook startet mit Open-Graph-Apps durch

17. Jänner 2012, 16:52
9 Postings

Nach ersten Test-Apps soll die Facebook-Integration weiteren Entwicklern ermöglicht werden

Facebook wird am Mittwoch den Startschuss für den zweiten Schub von Apps geben, die die Schnittstelle Open Graph implementieren. Bisher unterstützen lediglich eine Handvoll Anwendungen wie die "Washington Post", Spotify und Hulu die Funktion. Open Graph ermöglicht es, Aktionen innerhalb des Programms automatisch auf Facebook mitzuteilen. Hat man etwa einen Facebook-Zugang und hört über Spotify ein Lied, kann Spotify diese Information auf Wunsch automatisch auf Facebook posten. Hier hat man die Wahl, ob Facebook diese Informationen für sich (und seine Werbezwecke) registriert oder man sie auch seinen Freunden zugänglich macht.

Weitere folgen

Das App-Angebot soll ab Mittwoch massiv ausgebaut werden. Welche neuen Partner an Land gezogen wurden, war einem Bericht in All Things D zufolge noch nicht bekannt. Zur Erstankündigung im vergangenen September hatte das Open-Graph-Konzept auch für Unmut bei Datenschützern gesorgt. Facebook soll Entwickler daraufhin angehalten haben, die Aktionen ihrer Apps einfach und transparent zu halten.

  • Open Graph öffnet sich bald weiteren App-Herstellern
    foto: facebook

    Open Graph öffnet sich bald weiteren App-Herstellern

Share if you care.