Nano-Beschichtung "HZO" macht Handys wasserfest

17. Jänner 2012, 11:17
39 Postings

Hersteller verblüfft mit neuem Versiegelungsverfahren - Angeblich bereits Samsung und Apple im Gespräch

Das Technologieunternehmen HZO sorgte auf der CES in Las Vegas mit seiner gleichnamigen Nano-Beschichtung für Aufsehen, die unter anderem elektronische Geräte wasserfest machen kann. Werden sämtliche Bauteile eines Geräts mit dem feinmaschigen Film beschichtet, könnten MP3-Player, Smartphone und Co. sogar unter Wasser genutzt werden. Zur Demonstration der flüssigkeitsabweisenden Eigenschaften veröffentlichte die Firma nach Live-Demos auch Beispielvideos.

Konzerne im Gespräch

Gegenüber dem Branchenblog Pocket-lint gab sich HZO zuversichtlich, dass die Nano-Beschichtung möglicherweise bereits in den nächsten Modellen großer Handy-Hersteller zum Einsatz kommen werde. "Wir erwarten HZO in den Smartphones der nächsten Saison", so ein Unternehmenssprecher. Sowohl Samsung als auch Apple seien als Abnehmer im Gespräch. Auf Details geht der Hersteller nicht ein. Nano-Beschichtungen sind aber an sich nichts Neues. So bieten Unternehmen seit längerem den "Nano-Schutz" von Windschutzscheiben oder Sanitäranlagen an. Mit der kompletten Versiegelung elektronischer Geräte könnte sich HZO jedoch wohl eine ertragreiche Nische schaffen.

  • Ein iPod spielt unter Wasser
    foto: derstandard.at/screenshot

    Ein iPod spielt unter Wasser

Share if you care.