Die Versys für die große Tour

  • Artikelbild
    vergrößern 645x450
    foto: kawasaki
  • Kawasaki Versys 1000
Motor: 4-Zylinder-4-Takt-MotorHubraum: 1043 ccmLeistung: 88,6 kW (118 PS) bei 9.000 U/minDrehmoment: 102 Nm bei 7.700 U/minEndantrieb: KetteRadaufhängung vorne: 43 mm USD-GabelRadaufhängung hinten: horizontal angeordnetes ZentralfederbeinBremse vorne: Doppelscheibenbremse, Ø 300 mm, 4-Kolben, ABSBremse hinten: Scheibenbremse, Ø 250 mm, 1-Kolben, ABSReifen vorne: 120/55 ZR17Reifen hinten: 180/55 ZR17Gewicht fahrfertig: 239 kgSitzhöhe: 845 mmPreis: ab 14.699 Euro
    vergrößern 645x450
    foto: kawasaki

    Kawasaki Versys 1000

    Motor: 4-Zylinder-4-Takt-Motor
    Hubraum: 1043 ccm
    Leistung: 88,6 kW (118 PS) bei 9.000 U/min
    Drehmoment: 102 Nm bei 7.700 U/min
    Endantrieb: Kette
    Radaufhängung vorne: 43 mm USD-Gabel
    Radaufhängung hinten: horizontal angeordnetes Zentralfederbein
    Bremse vorne: Doppelscheibenbremse, Ø 300 mm, 4-Kolben, ABS
    Bremse hinten: Scheibenbremse, Ø 250 mm, 1-Kolben, ABS
    Reifen vorne: 120/55 ZR17
    Reifen hinten: 180/55 ZR17
    Gewicht fahrfertig: 239 kg
    Sitzhöhe: 845 mm
    Preis: ab 14.699 Euro

Kawasaki spendet einer neuen Versys das Herz der Z1000. Dieses wurde zwar modifiziert, lässt uns aber jetzt schon träumen

In Rom wirkt der Jahresbeginn erträglicher. Die Sonne scheint, hektisch treiben die Römerinnen und Römer ihre Motorinos durch die Stadt. Obwohl, die müssten mitunter schon Monstrosos heißen, mit ihren bis zu 700 Kubikzentimetern. Auf der Piazza Navona laufen kleine Kinder zwischen aufgestellten Standeln umher und stellen mit ihren heliumgefüllten Rossi-Luftballonen Motorradrennen nach. Es ist so warm, dass man seinen Café im Freien trinken kann und dabei die Gedanken abschweifen: "Ach wie schön wäre es..."

Ach wie schön wäre es, jetzt einfach ein paar Tage anzuhängen, langsam weiter hinunter in den Süden zu tingeln, dort stehenzubleiben, wo die Leute freundlich sich, sich Fuchs und Hase "Gute Nacht" sagen, wo die Speisekarten vielversprechend sind, oder der Tank grad leer ist. Denn gut: Eine solche Osteria-Erkundungstour macht man am besten mit dem Motorrad, wo man beim vorbeifahren schon riechen kann, was es heute zu essen gibt. Und spätestens dann sind wir wieder im Geist auf der Suche nach dem dafür idealen Motorrad. Eine Big Enduro muss es sein, ausreichend motorisiert, gern auch etwas sportlicher, und ein Vierzylinder-Motor wäre fein.

Gibt es nicht? Gibt es jetzt doch. Die Kawasaki Versys 1000. Also eine große Schwester zur eh schon sehr feinen Versys. Nur eben mit einem richtigen Motor. Einem 1043 Kubikzentimeter-Aggregat, das von der Z1000 abstammt. In der großen Versys leistet er maximal 118 PS, dafür schiebt er im unteren und mittleren Drehzahlbereich kräftiger an, verspricht Kawasaki. Weil bei einem sportlichen Touring-Bike nicht die Spitzenleistung bei Höchstdrehzahlen zählt, sind in der Versys Fallstrom-Drosselklappen mit relativ langen Ansaugkanälen kombiniert.

Auch wenn uns jetzt bei 118 PS nicht einfällt, wozu das gut sein soll, kann man die Versys auf Knopfdruck um fast ein Drittel der Leistung runterbuchsen. Aber na gut, zwingen kann uns ja niemand, den verdammten Knopf zu drücken. Als ob wir die Leistung nicht eh schon über den Drehschalter am rechten Lenkerende dosieren würden. Noch dazu schaut ja die Traktionskontrolle drauf, dass der Grip nicht so schnell abreißt. Die KTRC lässt sich in drei Modi einstellen: von maximaler Beschleunigung bis hin zur rutschigen Straße.

Und rutschig, ja, das sind sie, die Straßen in Rom. Die großen Steinplatten sind nicht nur bei Regen so glatt, dass die meisten ihr Moped quasi aufrecht ums Eck tragen. Mit den Stößen zwischen den einzelnen Platten, die dir schnell die Nerven rauben, auf der Supersportler die Plomben und auf einem flotteren Roller schnell einmal die ganze Haftung, dürften für die Versys kein Problem sein. Durch einen größeren Kolben in der 43-mm-Upside-Down-Gabel kann die Versys vermutlich auch diese Aufgabe gut meistern. Sonst dreht man sie notfalls einfach ein paar Klicks weicher.

Doch wir wollen ja gar nicht in Rom bleiben, sondern runter in den Süden. Zum Glück gibt es auch dort schlechte Straßen - und spannende Küchen. Wenn wir mit der Wäsche sparsam kalkulieren, bekommen wir in die je 35 Liter großen Seitenkoffer, die es im Zubehör gibt, auch ein paar Flaschen Wein hinein, mit denen wir dann auch zuhause die Reise noch einmal nachbesprechen können. Nur ob dem Wein die Schauklerei auf dem Heimweg über die Pässe Südtirols so gut tut?

Doch das ist eh egal. Nein, nicht, weil wir eh in Rom sind, es Winter ist und unser Café schon lange kein solcher mehr ist, sondern weil uns jetzt auf die Schnelle die zwei Mal 14.999 Euro fehlen. Weil zu zweit auf einem Bock, das geht bei uns nicht. Und der Akrapovic ist auch noch nicht lieferbar. Aber noch ein Amaro und diese Probleme sind erstmal egal.

Share if you care
    13 Postings
    Fett, blad,

    für Asphalt-Enduristen.

    Wie will man mit sowas Rehe jagen?

    Ging's nach dem Probefahren auf das Kreuzschiff?

    Gut, dass wieder da seids.

    Dreh_schalter_ rechterhand?

    Pflegen Hr. Glu die digitale Fahrweise? ;-)

    Was bin ich froh, mein Mopped hat da einen Drehregler :-)

    Der Fiat Multipla wird ab sofort als hässlichstes Fahrzeug abgelöst.

    moto guzzi stelvio - es geht noch schircher

    Yep, bei diesem Stirnauge bin ich ja schon froh, dass meine BMW nur einen Karl Dall-Look hat.

    techn. vielleicht nicht übel,

    aber schiarch........

    Bis der Autor mal endlich zum Thema kommt,

    ist der Text schon fast zu Ende...

    Der ist noch geschockt von der Rentner-Kreuzfahrt.

    ja, recht interessant, doch muss ein Motorrad-Test so episch breit aufbereitet werden?
    Ich denke nein, straffer wäre besser.

    das war kein Motorrad Test

    sondern eine Motorad Vermutung - siehe ...die ganze Haftung, dürften für die Versys kein Problem sein ....
    oder: der 43-mm-Upside-Down-Gabel kann die Versys vermutlich auch diese.....

    oder eine Träumerei ....Gedanken abschweifen: "Ach wie schön wäre es..."

    Da steht nicht wirklich was drinnen von damit gefahren oder geritten, geschlittert, gehupft oder sonst was .....

    Gelungen! Auf den ersten ...

    ... Blick no schiacha als die die g'stelzte Suzi-SV ;-)

    bitte da war ja der einser-golf fast leichter.

    dachte immer auf sowas sitzen nur wamperte wuchtelbären.

    Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.