Venedig sehen und sterben

Ansichtssache | Florian Vetter
25. Oktober 2012, 11:53

Die Braut des Meeres ist vergänglich wie ein Traum - genau der Ort, an dem die suchenden Seelen Frieden finden. Oder für immer aufgeben

Bild 1 von 14»
foto: derstandard.at/vet

"Venedig im Winter" ist der Titel eines Songs des griechischen Musikers Vangelis. Da heißt es: "Gondeln der Trauer, eisige Schauer, graue Paläste, Hotels ohne Gäste, frierende Tauben, steinerne Lauben ..."

Wer nicht im Kitsch ersaufen will, steuert die Serenissma tatsächlich im Winter an. Es ist viel weniger sentimental als im Sommer, und zwar nicht nur weil es zu kalt ist für die Romantik des süßen Lebens.

weiter ›
Share if you care
Posting 1 bis 25 von 35
1 2

Bild 13: Wir haben schon recht günstige Snacks gefunden. zB Tramezini, klein, üppig gefüllt um 1,50

Noch mehr Bilder von Venedig (im November)
http://sedl.at/Fotos/2012/Venedig

Venice for pleasure

Vielleicht ist etwas dabei, das manchen neu ist: http://tiny.cc/avkxmw

ad Floriani: wer dort bestellt, sollte das Touristen-Preisniveau kennen. Richtig Geld ausgeben kann man in Harry´s Bar, und das mit Stil…

... meinen Sie den Florianihof mitten im Achten? Ist gar nicht teuer. In Venedig gibt's ein gut gelegenes Beisl mit einem ähnlichen Namen: Florian.

Herr Vetter, in Bild 13 meinen Sie wohl den Papst (und nicht etwa den Filmregisseur G.W. Pabst)?

Venedig muss man riechen können.

Als ich das letzte mal in Venidig war und meinen alten Peugeot (den es schon lange nicht mehr gibt) im teuren Parkhaus vor den Toren der Stadt abgestellt habe, wurde mir bald klar - Venidig muss man olfaktorisch aushalten. Es modert um nicht zu sagen es stinkt.

Und was das Guggenheim betrifft, so finde ich den Ableger in Bilbao um einiges besser. Ok, da wär dann noch die Biennale - aber so viele Schnöseln auf einem Haufen, das hält ja keiner aus...

In den fünf Mal, in denen ich in Vendig war, hat es noch nie gestunken.

sorry, die fotos sind a bissl fad...

mein lieblingsplatz in Venedig wird hier gar nicht erwähnt

http://de.wikipedia.org/wiki/Ghet... _(Venedig)

Kaffee, Wasser, Cola für die Kinder uns sie sind glatt 70 Euro los, wenn sie als 4 köpfige Familie an den Tischen auf Bild 2 Platz nehmen.

dann gehen sie einfach sieben minuten in die stadt hinein und sie habens günstiger.

beim floriani setzt man sich normal auch nicht hin, man findet auch in venedig preiswerte plätze, folg man den einheimischen.

liebe ulli,

sowenig man in Venedig am Canal "e" Grande kurvt, sowenig kann man sich ins Caffe Florian "i" setzen ...

Und wenn Sie es im Vorhinein wissen und trotzdem tun ist es ja auch in Ordnung.

dann schon - mich hat's da aber "kalt" erwischt. Einfach bestellt, ohne in die Karte zu schauen.

venedig im regen: unser auftritt beim eurovisionssongcontest!

da werden klischees gedroschen, was das zeug hält! unerträglich. aber anscheinend brauchen viele diese denkhilfe, um irgendwie noch etwas wie rudimente einen identität festzuhalten!
diese stadt sollte man samt ihrer ratten absaufen lassen!

.....

ma va mori ammazzato!
Als roemischer buerger und venedigliebender gebe ich ihnen diesen wunsch mit:
krepier doch ermordet!

Venedig im Winter

ist ein Traum, der sich Gott sei Dank noch nicht so herum gesprochen hat wie die Schönheit der Stadt in der warmen Jahreszeit. aber auch zur Hauptsaison ist Venedig traumhaft, wenn man sich die Zeit nimmt und dort übernachtet. Schon ab 20 Uhr, wenn die Tagestouristen verschwinden, kann man ein ruhiges (klar, autofrei!), romantisches und wirklich magisches Venezia entdecken! Incredibile!

Eindruck von der Hauptsaison in Venedig

Ich bin diesen August an einem Sonntag abend ca. um 23:00 Uhr mit einem Vaporetto am Canale Grande gefahren. Es war ein Betrieb wie in der U6 zur Stoßzeit. Laut aber lustig. Viel Jugend war unterwegs. Meine Tochter fands witzig. Aber ruhig und romantisch war es nicht wirklich.

Psssst!

die leidigen kreuzfahrt-touristen verschwinden bereits nach 17 uhr, dann kann man venedig genießen, das ist ein paar euro mehr fürs quartier in der stadt wirklich wert.

Miramare sehen und sterben

Es ist mir niemand bekannt, dessen fatale Tragödie in Venedig begonnen hat.
Eine Stunde näher, in Miramare, schon: http://www.rokitansky-unterwegs.at

Da ich in Venedig öfters in Schiffe umgestiegen bin war ich sehr oft dort. Ich lebe aber noch immer!

Posting 1 bis 25 von 35
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.