Swisscom könnte für Telekom Austria 12 Euro zahlen

10. Juni 2003, 11:19
posten

Wenige Synergieeffekte erwartet - Übernahme würde Swisscom-Bewertung verbessern

Die Spekulationen rund um einen möglichen Einstieg der Swisscom bei der Telekom Austria (TA) dürften auch in Zukunft nicht verstummen. Das Investmenthaus Merrill Lynch (ML) beschäftigt sich bereits mit der Schätzung über einen möglichen Kaufpreis. "Der 'richtige' Preis fängt für mich bei 11 Euro je TA-Aktie an, ich kann mir aber gut vorstellen, dass die Swisscom zu 12 Euro kauft", kommentierte ML-Analystin Christiane Katzer im APA-Gespräch.

Wenige Synergieeffekte erwartet

Die Aktienexpertin sieht zwar nur wenige Synergieeffekte aus einem Kauf der Telekom Austria durch die Swisscom. Sie steht einer Akquisition aber neutral gegenüber, sofern diese zu einem "vernünftigen Kaufpreis" geschehe. Eine Übernahme würde die Bewertung der Schweizer wesentlich verbessern, "da sie mit der TA ein sehr Cash-flow-starkes Unternehmen kaufen würden", so Katzer.

Swisscom zahle jedoch für gewöhnlich eine sehr hohe Dividende. "Als Swisscom-Aktionär würde ich natürlich die Dividende vorziehen. Wenn ich TA-Aktien kaufen möchte, brauche ich dafür kein Swisscom-Management", führte die Analystin aus.

Gerüchteküche

Seit Monaten kursieren Gerüchte über einen Einstieg der Swisscom bei der TA. Zuletzt wurde Anfang Mai kolportiert, die Swisscom habe Interesse an der TA, nachdem im April erste Gespräche über einen Einstieg der Schweizer wegen offenbar unterschiedlicher Preisvorstellungen gescheitert waren.

Die Telecom Italia (TI) - sie hält derzeit noch 14,8 Prozent - wird sich voraussichtlich bis spätestens 2004 aus der TA zurückziehen, was Finanzkreise als Einstiegsmöglichkeit der Swisscom interpretieren. (APA)

Share if you care.