Plattencover aus dem Photoshop: Rock 'n' Roll Survivors only!

Wie würden berühmte Alben aussehen, wenn nur lebende Musiker auf dem Artwork vertreten wären?

Zusammenstellungen mit Abbildungen mehr oder weniger legendärer Plattencover erfreuen sich ungebrochener Beliebtheit. Man denke an Luxusbildbände mit den edlen Fotos des Jazz-Labels Blue Note oder, ein besonderer Renner, Websites mit den "schlechtesten" Covers aller Zeiten, zu finden etwa hier: www.coverbrowser.com/covers/worst-album-covers

Was aber, wenn sich auf Albencover nur mehr lebende Musikerinnen und Musiker finden würden, während sich die Verstorbenen in Luft auflösen? Wenn auf Beatles-Alben also nur noch Paul und Ringo zu sehen wären, auf Ramones-Hüllen ein einsamer Tommy Ramone und Nick-Drake-Cover zum Stillleben werden?

"Abbey Road" ohne George Harrison und John Lennon, zu finden hier.

Dieser beunruhigenden Fragestellung sind Jean-Marie Delbes and Hatim El Hihi mit ihren Photoshop-Künsten nachgegangen - mit gespenstischen Ergebnissen: LIVE ! (I See Dead People) nennt sich ihr Tumblr-Blog: liveiseedeadpeoples.tumblr.com (red, derStandard.at, 16. Jänner 2012)

Share if you care
22 Postings

bravo! da sieht man wieder mal, dass es meistens die falschen trifft.

Sleevefaceing

Passt auch noch dazu:
http://www.sleeveface.com/

Und wer noch hochqualitative Coverbilder für die digitale Musiksammlung sucht wird hier fündig:
http://www.albumartexchange.com/

Bekommt man Freddie Mercury aus "The Miracle" raus?

wieso ist da ein album von elvis dabei?

Weil für uns dasselbe ist ob Elvis jetzt Boote verleiht oder warum auch immer nicht mehr auftritt und keine Platten mehr ufnimmt.

bei allem Respekt: was daran besonders sein soll, bleibt vollkommen offen. Zu solchem Werk reichen selbst meine PS Künste aus.

na dann mach was besseres und zeig es der welt. bin schon gespannt.

nicht alle dinge sind interessant genug, um sie unbedingt der welt zeigen zu müssen.

ich fand's interessant. hab mich amüsiert dabei. geschmäcker sind verschieden. leider müssen einige immer wegen jeder kleinigkeit herumsudern.

Dass Sie sich selbst so an der Nase nehmen, finde ich vorbildlich!

sie sollten auch ihre kommentare der öffentlichkeit vorenthalten ;)

ach gott, immer dieses obergscheite getue. ich bin hier weg. ciao!

knorkator ernst zu nehmen... ultra fail :D

http://www.youtube.com/watch?v=ai2soU41DuQ

good music is good music and that should be enough for anybody

Das ist einer der fadesten Kulturbeiträge, die ich je gelesen habe

(und ich habe mich sehr bemüht, bin den links nachgegangen, was für Zeitverschwendung...)

I See Dead People????

Gerade die sieht man ja nicht mehr auf den Bildern....

blitzgneisser

deswegen heisst es ja, ... i see dead people... sprich du siehst etwas, was nicht da ist.. zumindest wenn du das original cover kennst... oder wär sieht auf morrison hotel nicht jim dort wo ein loch klafft.. ? ;-)

"Wenn auf Beatles-Alben also nur noch John und Ringo zu finden wären,.."

Ich denke ihr findet den Fehler selbst, liebe Redaktion.

manche behaupten ja, dass

Paul für dieses Cover auch schon einen Doppelgänger gehabt hat. Da bleiben nicht mehr viele übrig ;)

Gerhard Polt - Leberkäs Hawaii ist 14. schlechtestes Album Cover ;-)

wahnsinnig originell. ... so ein quartärkrampf.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.