Dresden: Im Koffer waren TNT und Blei

10. Juni 2003, 19:32
4 Postings

Terroristischer Hintergrund nicht ausgeschlossen

Dresden/Berlin - Nach ersten Erkenntnissen des Landeskriminalamtes Sachsen war in dem Koffer, der am Freitagabend auf dem Bahnsteig 14 des Dresdner Hauptbahn gefunden worden war, hochexplosiver TNT-Sprengstoff. Weiters befand sich darin ein elektrischer Sprengzünder, ein Wecker unbekannten Fabrikates sowie eine "splitterbildende Beiladung" aus Schottersteinen. Darüber hinaus enthielt der schwarze Koffer der Marke Shamp eine stechend riechende farblose Flüssigkeit, deren Zusammensetzung am Dienstag noch untersucht wurde, sowie Schraubgläser, zwei 1,5-Volt-und zwei 9-Volt-Batterien und einen Schnellkochtopf.

Bei einer Explosion hätte das TNT Steine in messerscharfe Splitter zerrissen, diese wären wie Geschoße durch den Bahnhof geflogen und hätten Umstehende zerfetzt. Die Ermittler befragten am Dienstag Zeugen. Ein terroristischer Hintergrund wird nicht ausgeschlossen. (afs/DER STANDARD, Printausgabe, 11.6.2003)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Polizeizeichnung der "Kofferbombe"

Share if you care.