Literaturnobelpreis für Bob Dylan?

9. Juni 2003, 18:12
posten

Literaturredaktion des Bayerischen Fernsehens stellt Dylan in eine Reihe mit Verlaine oder Walt Whitman

Starnberg - Die Rock-Legende Bob Dylan sollte den nächsten Literaturnobelpreis erhalten. Das fordert der Leiter der Literaturredaktion des Bayerischen Fernsehens, Armin Kratzert, in einem Essay in der neuen Ausgabe der Literaturzeitschrift "Das Gedicht", die jährlich erscheint. Dylans Texte seien von literarischem Rang, und Dylan habe von sich selbst gesagt, er sei erst in zweiter Linie Musiker und eigentlich "als Dichter geboren". Dylans Texte könnten mühelos mit Versen eines Verlaine oder Walt Whitman mithalten.

Der neue Ausgabe der Zeitschrift steht unter dem Motto "Pop und Poesie" und bringt etwa 70 "Liedgedichte", auf die auch "getanzt werden könnte". Herausgeber Anton G. Leitner hat bei der Auswahl der Gedichte vor allem auf "lautliche Texte" jüngerer Autoren gesetzt, unter ihnen Helmut Krausser, Franzobel und Silke Scheuermann. Zu den Gedichten werden acht Essays über die Beziehung von Pop und Poesie gestellt. Der Kritikteil gibt einen Überblick über die lyrischen Neuerscheinungen vom Herbst 2001 bis Frühjahr 2003. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Bob Dylan, Lyriker und Musiker

Share if you care.