DTM: Schneider gewinnt Hitzeschlacht

8. Juni 2003, 22:51
posten

Der Mercedes-Pilot siegte am Lausitzring vor Dumbreck und Ekström - Wendlinger ohne Punkte

Klettwitz - Routinier Bernd Schneider (Mercedes CLK) hat am Sonntag bei Gluthitze auf dem Lausitzring den vierten DTM-Lauf vor Peter Dumbreck (Opel Astra) und Mattias Ekström (Audi TT) gewonnen. Damit kamen erstmals in der neuen DTM alle drei Marken auf das Podest. Mit seinem überlegenen Sieg übernahm Schneider auch die Führung im Deutschen Tourenwagen-Masters.

Der von Platz zehn gestartete Tiroler Karl Wendlinger fuhr lange ein solides Rennen, fabrizierte im Finish aber einen durch Getriebeprobleme verursachten Dreher und blieb als 13. ohne Punkte. "Es war heute absolut die Hölle, die Hitze war mörderisch", sagte der erschöpfte Abt-Audi-Pilot aus Kufstein. (APA)

Ergebnisse DTM - 4. Lauf auf dem EuroSpeedway Lausitz (35 Runden/158,690 km):
1. Bernd Schneider (GER) Mercedes-Benz CLK 59:49,631 Min. (Schnitt 159,148 km/h) - 2. Peter Dumbreck (GBR) Opel Astra V8 Coupé. + 6,813 Sek. - 3. Mattias Ekström (SWE) Abt-Audi TT-R + 22,443 - 4. Timo Scheider (GER) Opel Astra V8 Coupé + 22,978 - 5. Jean Alesi (FRA) Mercedes-Benz CLK + 27,291 ... 13. Karl Wendlinger (AUT) Abt-Audi TT-R + 55,973 Sek.

DTM-Stand nach 4 von 10 Rennen:
1. Bernd Schneider 29 Pkt. - 2. Christijan Albers (NED) 26 - 3. Marcel Fässler (SUI) 21

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Bernd Schneider im Mercedes CLK

Share if you care.