Wattens/Wacker ohne Torerfolg

13. Juni 2003, 11:43
39 Postings

Die Tiroler ließen gegen Schwechat beste Chancen aus: 0:0 das Ergebnis

Innsbruck - Nachdem die SPG Wattens/Wacker in der Westliga sämtliche 15 Heimspiele der Saison gewonnen hatte, musste sie sich am Sonntagabend ausgerechnet im wichtigsten Saisonspiel vor der Rekordkulisse von 14.000 Zuschauern, darunter auch das U21-ÖFB-Team, im Tivoli neu mit einem torlosen Remis gegen Ostliga-Meister SV Schwechat begnügen. Die Entscheidung über den Aufstieg in die Erste Liga fällt am Donnerstag (19:00 Uhr) in Schwechat-Rannersdorf.

Chancen in Hülle und Fülle

Die Tiroler Gastgeber, die seit dem 19. April ohne Niederlage sind, beherrschten den Gegner klar und hatten Chancen in Hülle und Fülle, scheiterten aber meist am überragenden Torhüter Krenn. Erst in der 33. Minute verzeichneten die Niederösterreicher ihren ersten Eckball und hatten lediglich nach der Pause eine nennenswerte Möglichkeit, als Schrott nach einer Leonhardsberger-Flanke in höchster Not vor Hamar rettete. Ab der 60. Minute dominierten dann nur noch die Tiroler. Hörtnagl, Koejoe, Mader und Co. hatten Chancen im Minutentakt, doch kein Glück im Abschluss.

Streiter weiter optimistisch

"Wir haben heute leider nicht getroffen. Aber 0:0 ist ein gutes Resultat, denn wir haben heuer auch auswärts genug Tore geschossen", meinte Wattens/Wacker-Trainer Michael Streiter nach dem Spiel, in dessen Vorfeld eigentlich nur über die Höhe des Tiroler Sieges spekuliert worden war. "Ich glaube und hoffe, dass wir die 14.000 Zuschauer, die heute Geschichte geschrieben haben, nach dem Rückspiel, wenn wir retour kommen, belohnen können."

Schwechat spekuliert mit mehr

Während die Hausherren dem vergebenen Erfolg nachtrauerten, war Schwechat-Coach Helmut Onger mit dem schmeichelhaften Sonntagresultat natürlich zufrieden. "Wir sind enorm unter Druck gestanden, aber Krenn und die Abwehr haben gehalten. Unsere Chancen auf den Aufstieg stehen jetzt 50:50. Wir sind dabei, aber es wird nicht leicht, denn jetzt müssen wir am Donnerstag das Spiel machen. Und 0:0 ist ein gefährliches Resultat, denn bei einem 1:1 sind wir weg." (APA)

Aufstiegsspiel zur Red Zac Erste Liga/Hinspiel am Sonntagabend in Innsbruck:

  • SPG Wattens/Wacker - SV Schwechat 0:0
    Tivoli neu, 14.000, Lehner.

    Gelbe Karten: Schrott, Schroll, Hanikel bzw. Schulz, Salaba, Hamer, Niefergall

  • Rückspiel

    DONNERSTAG, 12. Juni:
    19:00 SV Schwechat - SPG Wattens/Wacker (Rannersdorf, Drabek)

    Share if you care.