MakerBot Replicator: Privater 3D-Druck wird größer und färbiger

10. Jänner 2012, 14:43
41 Postings

Neue Generation des 3D-Druckers erlaubt zweifärbigen Druck und bietet Platz für umfangreichere Objekte

In den letzten Jahren erfreuen sich 3D-Drucker gerade bei technisch besonders affinen ZeitgenossInnen einer steigenden Beliebtheit. Dank Produkten wie jenen von MakerBot ist es mittlerweile auch Privatpersonen möglich eigene Objekte vom Entwurf in die dreidimensionale Realität zu transformieren.

Replicant

Im Rahmen der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas gibt es hier nun eine neue Hardwaregeneration zu bestaunen: Mit dem "MakerBot Replicator" sollen sich deutlich größere Objekte als bisher erstellen lassen, in einem Präsentationsvideo umreißt man die maximalen Abmaße in etwa mit einer Packung Toast-Sandwich-Brot.

Die zweite zentrale Verbesserung nennt sich MakerBot Dualstrusion, dahinter steht die Möglichkeit zweifärbige Objekte zu drucken. Das Gerät kann derzeit bereits im Online-Shop des Herstellers vorbestellt werden, einen konkreten Liefertermin nennt man momentan allerdings noch nicht. Der Preis liegt bei 1.999 US-Dollar für die Ausführung, die zweifärbigen Druck erlaubt und 1.749 US-Dollar für alle, die einfärbig ihr Auskommen finden. (Andreas Proschofsky, derStandard.at, 10.11.12)

  • Der MakerBot Replicator.
    foto: makerbot

    Der MakerBot Replicator.

Share if you care.