Tanzendes neues Europa

9. Jänner 2012, 17:41
posten

Die Szene Salzburg bietet ein neues Tanz- und Performance-Festival - Es nennt sich Pneu und startet kommenden Donnerstag

Salzburg - Ein neues Festival für Performance und Tanz wird am Donnerstag in der Szene Salzburg eröffnet. Der Name der bis Sonntag dauernden Aufführungsserie, Performing New Europe, wird mit Pneu abgekürzt.

Veranstalter von Pneu ist das europäische Kunstnetzwerk Apap (Advancing Performing Arts Project). Das ist ein Zusammenschluss von acht Performance-Veranstaltern aus Belgien, Deutschland, Frankreich, Holland, Italien, Kroatien und Polen unter der Leitung der Szene Salzburg. Eröffnet wird mit dem revuehaften Gruppenstück Hell des niederländischen Choreografenduos Emio Greco & Pieter C. Scholten.

Zu den österreichischen Teilnehmern zählen Philipp Gehmacher und Andrea Maurer & Thomas Brandstätter, die unter dem Label Studio 5 arbeiten. Gehmacher präsentiert sein Trio In their name nun auch in Salzburg. Studio 5, das erfindungsreich und kritisch zeitgenössische Choreografie mit Experimentalfilm und ausgeklügelter Bastelarbeit verbindet, zeigt The animated studio aus seiner Reihe The impossible movement series.

Zu den Highlights zählt die Performance Land's End der deutschen Gruppe Berlin, in der es um einen seltsamen Mordfall in einer kleinen Gemeinde geht. Ebenfalls aus Deutschland kommt Felix Mathias Ott, der in Odyssey Diptych #1 Film und Tanz miteinander verknüpft.

Sehenswert: Giant City der in Belgien arbeitenden Dänin Mette Ingvartsen, die zu den wichtigsten europäischen Choreografinnen gehört. Zu den Festival-Geheimtipps zählt die Ausstellung Substitutes for Present Sense der beiden kroatischen Künstlerinnen Dora Budor & Maja Cule in den Kavernen. Das Festival findet an sieben Spielorten statt und ermöglicht Begegnungen mit Künstlern, die erst im nächsten Festival präsent sein werden. (Helmut Ploebst, DER STANDARD - Printausgabe, 10. Jänner 2012)

  • In der Hölle wird getanzt: "Hell"  von Emio Greco und Pieter C. Scholten wird bei Pneu gezeigt.
    foto: pneu/greco hell/eongnamartscentre

    In der Hölle wird getanzt: "Hell" von Emio Greco und Pieter C. Scholten wird bei Pneu gezeigt.

Share if you care.