Rezept für Kalbs-Linsentopf mit Stangensellerie

Ansichtssache

Das dicke Süppchen mit Kalbfleisch, Belugalinsen, Stangensellerie und Ingwer durchwärmt und sättigt auf gesunde Art und Weise

derstandard.at/tin
Bild 1 von 12»

Kalbs-Linsentopf mit Stangensellerie

Zutaten für vier große Portionen:

500 g Kalbfleisch
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
3 mittelgroße Karotten
ein Stückchen Sellerie
½ Bund Stangensellerie
1 großer Kartoffel
ein Stück Ingwer (ca. 4 cm)
1 Handvoll Beluga-Linsen
2 EL Zitronensaft
Kümmel, gemahlen
Pfefferminze (frisch oder getrocknet)
Salz und Pfeffer
Olivenöl
1,5 Liter Wasser

  • EssBar

    Rezept für Tomatenrisotto mit Lammkoteletts [68]

    TitelbildGartenfrische Tomaten geben dem Risotto eine fruchtige Note - serviert mit Lammkoteletts ein mediterranes Gericht. 

  • Spinatrisotto [45]

    TitelbildFür Risotto braucht man Rundreis, Flüssigkeit und ein wenig Geduld. In der EssBar eine vegetarische Variante

  • Kernöl-Risotto [91]

    TitelbildGrüner wird's auch am Teller nicht: Avocados machen das Risotto cremig, Rucola sorgt für Würze, Kernöl bringt Farbe in Spiel und sorgt für eine besondere Note

  • Steinpilzrisotto [149]

    TitelbildDieses Risotto kann sowohl mit getrockneten als auch mit frischen Steinpilzen zubereitet werden. Ständiges umrühren ist für das Gelingen wichtig

  • EssBar

    Rezept für Specklinsen mit Grießknödel [161]

    TitelbildDeftig darf, ja muss die warme Mahlzeit sein - In Zeiten der sibirischen Kälte ist der Energieverbrauch hoch, weshalb wir uns auf altbewährte Kraftnahrung konzentrieren

  • EssBar

    Rezept: Erdbeerrisotto [249]

    Auf vielfachen Wunsch unserer LeserInnen gibt es nach längerer Zeit wieder ein Risotto-Rezept - saisonal passend mit frischen Erdbeeren

  • EssBar-Rezept

    Spargelrisotto mit Shrimps [131]

    TitelbildDank einer schwesterlichen Lieferung aus dem Burgenland konnten wir am Wochenende heimischen Spargel kochen und genießen - als Risotto mit Shrimps und einer feinen Zitronennote

  • Risotto ai Finferli [137]

    TitelbildDas Aroma des Waldes: Die Eierschwammerlsaison hat begonnen - Die Pilze passen gut in ein Risotto

  • EssBar

    Rezept: Mejadra - Linsenreis [70]

    TitelbildEin wunderbares "Wohlfühlgericht", das im gesamten arabischen Raum beliebt ist. Dazu passt am besten griechisches Joghurt oder Gurkenjoghurt

  • Frühlingsrisotto [174]

    TitelbildSpinat, Bärlauch und grüner Spargel verleihen dieser Risotto-Variation den frühlingshaften Geschmack

  • Rezept für Kalbs-Linsentopf mit Stangensellerie [68]

  • Wild im Topf: Getrüffeltes Kürbisrisotto mit Stängelbrokkoli [162]

    TitelbildDer kulinarische Krisenstab Amann/Rieder stellt sich mit dem Standard.at-Chef vom Dienst Rainer Schüller an den Herd - die Entstehungsgeschichte eines Risottos

  • Risotto alla Milanese [25]

    TitelbildIn Norditalien gehört das Risotto Milanese zu den absoluten Küchenklassikern

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 68
1 2

mir ist klar, dass die essbar immer wieder aufregendes bieten muss, um bei den lesern am ball zu bleiben - aber ehrlich: eintopf?

einen köstlichen, nahrhaften und meist auch wohlfeilen eintopf zaubere ich ihnen aus dem, was grad vorrätig ist jederzeit und freihändig - völlig ohne rezept und doppelten boden.

gibt es wirklich menschen, die ihre küche zu mehr als dem auftauen von iglo-pizzas benützen und die ein rezept für eintopf brauchen?

diesen kann ich nur mut wünsche, sich ihrer töpfe zu bemächtigen und diese bis zum gehtnichtmehr zu füllen.

gibt es wirklich menschen, die ihre küche zu mehr als dem auftauen von iglo-pizzas benützen und die ein rezept für eintopf brauchen?

Ja, hier. Mit Suppen, Eintöpfen etc. hat ich noch nie was am Hut.

Hört sich wirklich lecker an. Danke für den Tipp.

Troll!

Das Fädenziehen kann man sich sparen, ist ja kein Rabarber.

Prinzipiell gut

Ingwer und Minze als Gewürze finde ich für diesen Eintopf nicht passend, das ist aber Geschmacksache.
Aber es ist ein kochtechnischer Fehler eingebaut:
"Garprozess 30 - 90 Minuten". Spätestens nach 40 Minuten Kochzeit sind die Belugalinsen ein Gatsch (die brauchen so 20 Minuten) Und das im Rezept nicht genauer definierte Kalbfleisch könnte immer noch hart sein, wenn günstigere Teile wie z. B. Wadl (Kochzeit: 90 min) verwendet werden.

hat mir keine ruhe gelassen: estragon anstatt pfefferminze, dann passt's für mich.

ja eh - für mich ist minze eigentlich nie was - mag ich nicht.

ist das schon was

oder faellst noch unter "Pseudo"; traumhaft schoen ist es jedenfalls
http://www.ridley-bikes.com/pd/de/de-... nrad/Orion

rahmen: optimales verhältnis zwischen gewicht und steiffheit - was will mann mehr? :-))
ausstattung ist nicht so besonders - aber m.m. nach für wenigfahrer ausreichend - was nehmen die dafür?
in wien scheint die sonne - aber beim heutigen ausradeln waren 20 von 30km gegen tulln so als ob man auf den glockner treten würd - dank gegenwind, der sich rechtzeitig beim nachhausefahren gedreht hat, somit wieder dagegen anstrampeln - bin nun geschafft.

die sind gerade

eingetroffen u. so wild sind wir hier nicht, aufs auszeichnen

internetz, TCC-Sport - 1529€
bei den billigen, mit viel ultegra (bessere gruppe), ein halbes kg leichter:
http://www.bike-discount.de/shop/k94/... ml?mfid=52

ganz versteh ich das erste posting nicht - radon ist gleich verfügabr wie canyon, auch in italien.
wer oder was ist "Swoop"?
leider ist der radonshop in bonn - und das liegt für uns sehr ungünstig bzgl. ausprobieren der rahmen.

die gehen davon aus,

dasz man Radon nur ueber Internet bekommt. Vor allem aber, ok, ist aus 2009, sagen sie :" vielleicht gelingt es Bodo Probst , aus Radon Raeder zu machen

und der Zweite, "aestethetisch gefallen sie mir nicht, vieleicht der Farbe wegen"
was jetzt in dem wenig ueberraschenden Gag muendet, mir gefaellt das Ridley auch besser. Genaugenommen, ich bin ueber Ridley der Optik wegen gestolpert. Da kann grad noch das da
http://www.colnago.com/ace/ mit, aber das Weisse

na und? canyon doch auch, oder?
radon räumt für rahmen regelmässig gute testergebnisse ab.
und die radon gibts (warum schaun alle marken gleich aus? ebenso weiss mit streifen auf der seite - bei h&s übrigens auch ein look:
http://www.bike-discount.de/shop/k94/... ml?mfid=30
die sollten carbonrahmen bauen können.
und bis 1000€ mehr wegen der anfabelung? ich mach ja keine modeschau ich will ein gutes radl möglichst billig. um die kohle könnt man sich das ja mehrmals umlackieren lassen.
haben uns nun laufschuhe übers internet bestellt - ersparnis bei 2 paar gut 100€

:) das meinte

ich mit "Gruesze aus einer anderen Welt"

ja,

das hat was

Danke!

das hört sich für mich auch besser an, ansonsten werde ich das nachkochen, hört sich für diese Jahreszeit ganz gut an!

mal eine ganz grundsätzliche Frage:

dieses Anbraten vom Gemüse, bevor man es mit Wasser/Suppe aufgießt - hat das einen speziellen Sinn? klar kommt dabei ein authentischeres Koch-Feeling auf, es brutzelt, duftet und raucht, aber macht das etwas mit dem Gemüse bzw. dem späteren Gericht? bei den Zwiebeln ist es ja noch nachvollziehbar, die angebrannten Stoffe werden durchs Aufgießen gelöst, Röstaroma etc... - aber Karotten, Sellerie und Konsorten? ist doch eher für die Show, oder?

ja

gerösteter knoblauch schmeckt anders als roher
geröstete leber anders als gekochte
geröstete weissbrotscheiben zur suppe anders als .....

und natürlich auch geröstetes (angebratenes, sautiertes) gemüse.

ich glaub dabei gehts ums karamellisieren. karotte, sellerie und zwiebel enthalten ja auch ein bisschen zucker und der karamellisiert ein wenig beim anbraten.
ob das dann bei diesem gericht im endeffekt auch einen deutlich anderen geschmack ergibt, müsste man durch einen direkten vergleich testen.

siehe auch:
http://en.wikipedia.org/wiki/Caramelization
zucker gehalt in knollensellerie:
http://www.ernaehrung.de/lebensmit... ie-roh.php

Nein.

Auch andere Gemüse gewinnen durch Anrösten an Aroma, sofern dieses gewünscht ist, und jede Sorte spezifisch auf ihre eigene Art und Weise. D.h., geröstete Karotten schmecken anders als Sellerie als Zucchini usw. Das kann man gut ausprobieren, wenn man mal verschiedene Gemüse in eine Pfanne tut und diese anröstet und danach einzeln verkostet, um den Unterschied festzustllen. Wenn es raucht, ist das Fett definitv zu heiß. Es darf nur sanft schmurgeln.

farbe

hmm... aber auch für die farbe der suppe die schaut dann einfach kräftiger aus.

Posting 1 bis 25 von 68
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.