Tourismus statt Truppenübung

5. Jänner 2012, 11:26
posten

Tourismusprojekt auf ehemaligem oö. Truppenübungsplatz geplant - Privatstiftung von Industriellem Schweighofer erwirbt Areal

Linz - Der Industrielle Gerald Schweighofer plant am Dachstein in Obertraun (Bezirk Gmunden) in Oberösterreich ein Tourismusprojekt: Er erwirbt über seine Privatstiftung den ehemaligen, rund 53.000 Quadratmeter großen Truppenübungsplatz Oberfeld - inklusive Seilbahn und Talstation. 32 Heeresbedienstete sollen künftig als Leasingkräfte für den neuen Eigentümer arbeiten, berichtet die "BezirksRundschau" in ihrer aktuellen Ausgabe.

Der Kaufpreis der Liegenschaft, deren militärische Nutzung 2009 endete, soll laut Bericht unter 200.000 Euro liegen. Das Bundesheer hat das Areal demnach in einer öffentlichen Ausschreibung um 172.000 Euro angeboten.

Die 1957 errichtete Seilbahn sei am Ende ihrer technischen Lebensdauer angelangt, heißt es. Ein Neubau würde laut Heeresangaben etwa 7,7 Mio. Euro kosten. Kolportiert wird zudem die Errichtung eines Hotels am Oberfeld. Zuvor sind aber noch einige Hürden zu nehmen: Große Teile der Liegenschaft sind Naturschutzgebiet, die Talstation der sogenannten Gjaidbahn ist denkmalgeschützt. Zudem sind die Nutzungsübereinkommen mit den Bundesforsten vom Käufer neu zu verhandeln. (APA)

  • Blick zum Dachstein vom Krippenstein/Obertraun aus.
    foto: österreich werbung/bohnacker

    Blick zum Dachstein vom Krippenstein/Obertraun aus.

Share if you care.