All the ladies, let's misbehave!

3. Jänner 2012, 18:05
posten

Das brut bittet zu den Baltic Games, bei denen feministische Party- und Konzertperformances samt 23-Frauen-Kollektiv nicht fehlen dürfen

Im Rahmen eines internationalen Austauschprogramms mit dem Baltic Circle Festival Helsinki sind im Jänner fünf internationale Produktionen aus Finnland, Schweden, Russland und Estland im brut zu Gast. Ausgewählt wurden Performances und Projekte, die auch inhaltlich und formal mit dem brut-Programm korrespondieren, wobei die Bühnenformate vom dokumentarischen Theaterabend über feministische Party- und Konzertperformances, ortsspezifische Arbeiten bis hin zum Spiel mit der Zukunft der Welt.

Zu Beginn und zum Abschluss der Baltic Games laden das ÖFA-kollektivet (20-01-2012) und die beiden Künstlerinnen Riina Maidre und Maike Lond aus Tallinn zu Performances ein, die sich im Grenzbereich von Party bzw. Konzert und Performance für die Bühne bewegen. ÖFA ist eine Gruppe von schwedischen Künstlerinnen aller Genres, die hierarchiefrei und gleichberechtigt kollektive Arbeiten realisieren. Sie ist auf die performative Gestaltung von Partyevents spezialisiert, in denen das Publikum auf äußerst humorvolle Weise zur Protagonistin des Abends wird.

Die Estländerinnen Lond und Maidre zeigen in ihrer am ehesten als postfeministische Konzertperformance zu bezeichnenden Bühnenshow "PostUganda" einen energiegeladenen, lustvollen Abend, der sich an Popreferenzen bedient, um Frauenklischees ironisch, selbstironisch und kritisch auf den Prüfstand zu stellen.

Termine

Freitag, 20. Jänner, 22 Uhr, brut im Konzerthaus
ÖFA-kollektivet (Stockholm) - Magic/Baltic (Performance/Party)

Viikingid aga oskasid pidutseda! Bis in den letzten Winkel wird der brut-Konzerthauskeller wieder mit dem ÖFA-Zauber belegt und zum Schauplatz einer wild-transzendenten Party mit opulenter Deko, ausufernden Performanceeinlagen und tanzbarer Musik en masse gemacht. Die 23 ausschließlich weiblichen Mitglieder haben diesmal kein geringeres Geschenk als die ewige Jugend anzubieten.

Freitag, 27. Jänner, 16 Uhr / 22 Uhr
MDLSFLHMRKT / fiber features Riina Maidre & Maike Lond (Tallinn) - PostUganda (Performance/Konzert)

Viva La Femme-Friday! Von 16 bis 22 Uhr dürfen sich Shopaholics beim Abendflohmarkt durch allerlei Weiberkram wie Vintage- und Secondhandklamotten, Schuhe, Schmuck und Accessoires wühlen. Für das leibliche Wohl und kurze Verschnaufpausen sorgt die Bar brut deluxe. 

Nach dem Trödeln eröffnen um 22 Uhr Riina Maidre und Maike Lond mit ihrer Konzertperformance "PostUganda" eine Nacht, die von dem feministischen Magazin fiber mit einer schweißtreibenden Party bis in den Morgen verlängert wird. Lond und Maidre schleifen für diesen Abend mehrere Keyboards sowie scheinbar weibliche Accessoires auf die Bühne. In ihren selbstkomponierten und -dargebotenen Songs begeben sie sich freiwillig in den Zustand der Hysterie und versuchen mit hintergründiger Ironie das Publikum zu überzeugen, dass selbst die peinlichsten und verallgemeinerndsten Klischees über Frauen, die schönen Künste, die PMS-Hysterie und das neue Zeitalter des Wassermanns der Wahrheit entsprechen.

Danach eröffnet "fiber. werkstoff für feminismus und popkultur" ein nicht nur musikalisches, wildwucherndes Möglichkeitsfeld. Superheld_innen bitten zum Vortrag, tanzen zur Revolution und liefern die passenden Texte dazu. Mit seiner 20. Ausgabe zum Thema Superheld_innen - erscheint im März 2012 - feiert fiber sein zehnjähriges Jubiläum. All the ladies, let's misbehave! (red)


Termin

Baltic Games
Donnerstag, 19. bis Freitag, 27. Jänner

Links

brut Wien

ÖFA

fiber

  • Riina Maidre und Maike Lond überzeichnen das stereotype Konzept von der Frau als Lustobjekt so extrem, dass es sich vor den Augen des Publikums in eine nichtssagende Worthülse verwandelt.
    foto: maike lond und riina maidre : postuganda/von krahli teater

    Riina Maidre und Maike Lond überzeichnen das stereotype Konzept von der Frau als Lustobjekt so extrem, dass es sich vor den Augen des Publikums in eine nichtssagende Worthülse verwandelt.

Share if you care.