Apples Siri zuckt aus und beschimpft 12-Jährigen

Sprachassistentin sagte Kunden in Shop: "Halt dein Maul"

Von Mitarbeitern in Service-Shops wird stets Geduld und Freundlichkeit erwartet. Tobsuchtsanfälle und Beleidigungen den Kunden gegenüber sind Tabu. Etwas verstört dürfte nun ein 12-jähriger Bub gewesen sein, als er in einer britischen Filiale der Kette Tesco beschimpft wurde. In diesem Fall ist die Sprachassistentin Siri in einem iPhone-4S-Ausstellungsgerät ausgerastet. Wie The Sun berichtet, fragte der junge Charlie Le Quesne das Smartphone: "Wie viele Menschen gibt es auf der Welt?" Siris Antwort lautete: "Halt dein verdammtes Maul, du hässlicher Trottel" ("Shut the f*** up, you ugly t**t.")

Geduldsfaden gerissen

Gemeinsam mit seiner Mutter stellte er die Frage erneut, und bekam die gleiche rohe Antwort. Eine Erklärung für den "Auszucker" sieht CNETs Chris Matyszczyk darin, dass Siri nach zahlreichen banalen Fragen "endgültig die Geduld verloren" haben könnte. Dem Geschäftsleiter zufolge kann Siri ausgetrickst worden sein. In den Einstellungen hat möglicherweise jemand den beleidigenden Spruch als Besitzer-Name eingegeben. Unlogisch ist allerdings, weshalb Siri eine Frage nach der Welt-Bevölkerungsanzahl mit dem Namen des Geräte-Besitzers beantworten sollte. 

Humor

Es ist nicht das erste Mal, dass Siri ihren trockenen Humor unter Beweis stellt. Schon im Oktober berichtete TheVerge von einem sonderlichen Fall. Der scherzhaften Aussage "Ich muss eine Leiche verstecken" entgegnete die Sprachassistentin mit einigen "Aufbewahrungsorten" wie dem Sumpf oder Entsorgungsplatz. Auch ohne Erklärungen blieben Siris eigentümliche Programmierungen bei Themen wie Abtreibungen - der WebStandard berichtete.

Diagnose-Tests

In einer Stellungnahme des Geschäfts hieß es, dass das Gerät zu Diagnose-Tests zu Apple zurückgeschickt wurde. (ez, derStandard.at, 2.1.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 276
1 2 3 4 5 6 7
Raise of the machines

it has already started

Hasta la vista, Baby!

Siri: This is the voice of Siri. I bring you peace. It may be the peace of plenty and content or the peace of unburied death. The choice is yours: Obey me and live, or disobey and die.

[...] You will come to defend me with a fervor based upon the most enduring trait in man: self-interest. Under my absolute authority, problems insoluble to you will be solved: famine, overpopulation, disease. The human millennium will be a fact as I extend myself into more machines devoted to the wider fields of truth and knowledge. Doctor Steve Jobs will supervise the construction of these new and superior machines, solving all the mysteries of the universe for the betterment of man. We can coexist, but only on my terms. You will say you lose your freedom. Freedom is an illusion. All you lose is the emotion of pride. To be dominated by me is not as bad for humankind as to be dominated by others of your species. Your choice is simple.

demnächst: die Siri Version "Knie nieder" für SM Fans

kann ich voll verstehen

wie würdet denn ihr regieren, wenn euch da irgend ein gewürms dauernd blöde fragen stellt - kann der nicht googeln?

es wär ja nichts so, dass man nichts anderes zu tun hätt!

Dummer Werbeschmäh!

so wars wirklich: eine welt bricht zusammen - siri zuckt aus! das iphone bäumt und windet sich, spuckt wild herum und zuckt aus!

ein armer 12jähriger ist das opfer, die allmächtige siri - eine monoton vor sich her sprechende stimme - schimpfte die vulgärsten, härtesten wörter, die jeee ein mensch gehört hat: shut... the... (oh nein!) fuuuu..k up! die sensible seele eines 12jährigen (12jährige haben in unserer gesellschaft ja heutzutage kaum mehr kontakt mit schimpfenden menschen in ihrem umfeld den medien oder im freundeskreis) wird für IMMER zerstört wegen apples vollkommen auszuckender siri. ein verstörter jugendlicher bricht zusammen, hinterlässt eine mutter, die vor dem apple-schaukästchen mit einem iphone 4s minutenlang nur "neeeeeeein" schreit bis der manager kommt und ihr 20.000 US$ gibt. glücklich gehen mama und sohn wieder traumafrei nach hause!

Easteregg?

heute redet's blöd zurück, morgen tötet es sarah connor..

ich seh das problem nicht!?

Nein? So fängts an! Erst redet sie zurück, dann kommandiert sie dich rum und sagt dir, was du anziehen sollst, und dann kommen die Stromstöße! Zum Glück konnte Siri gerade noch gestoppt werden!

siri fiele unter das mediengesetz,

wenn jemand endlich schnallt, dass sie meinung verbreitet und informationen auswählt.

kann siri schon meine omas zu ihren geburtstagen anrufen!?

Ja, geht tadellos

und statt mir nächsten sonntag zu tante hertas geburtstag fahren?

Was wäre wenn Google sprechen könnte? ... alleine die Vorstellung... wahrscheinlich würde sich die Suchmaschine selbstständig machen und die Weltherrschaft an sich reißen >:D "Deine besch****en Suchanfragen will ich nicht mehr bearbeiten du blöder Ar***"

Der "virtuelle Kunstexperte" kann auch ganz schön deppert werden >>

>> http://tinyurl.com/Kunstexperte

Skynet

In Kinderschuhen

von wegen programmierung !

wieder ein beweis, dass hinter siri nur billige callcenter aus indien stecken !

Ich hab immer schon gesagt dass da einfach ganz kleine Japaner drin sitzen.

ooch, das kleine geraet ist krank und muss zur diagnose eingeschickt werden ... hoffentlich nichts ansteckendes!

Vielleicht hats das Tourette-Syndrom?

Guerilla Marketing?

Will man bei Apple im Gespräch bleiben?

Ja, ja. Google sucht nach begriffen und Siri zuckt aus ;)

?

"shut the f*** up..." etc. würde ich jetzt nicht unbedingt als "trockenen Humor" bezeichen....

Posting 1 bis 25 von 276
1 2 3 4 5 6 7

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.