Flimm wird als neuer Chef der Ruhrtriennale kolportiert

7. Juni 2003, 18:00
posten

Festivalsprecher weist Medienberichte als "reine Spekulation" zurück - Nachfolger stehe erst in zwei Wochen fest

Gelsenkirchen - Der Regisseur Jürgen Flimm soll nach einem Bericht der "Welt am Sonntag" (WamS) voraussichtlich neuer Leiter der Ruhrtriennale werden. Die Findungskommission habe sich für den renommierten Theatermanager ausgesprochen. Ein Sprecher der Triennale sagte dazu am Samstag: "Bei den Ausführungen der "Welt am Sonntag" handelt es sich nach wie vor um reine Spekulation." Der neue Leiter der Triennale werde in etwa zwei Wochen nach der Aufsichtsratssitzung bekannt gegeben. Erst dann stehe fest, welcher der zehn Kandidaten die Nachfolge von Gerard Mortier antreten werde.

Der 61-jährige Flimm gilt nach Angaben der "WamS" als aussichtsreichster Kandidat für die Nachfolge des Belgiers. Flimm legte vor kurzem sein Amt als Präsident des Bühnenvereins nieder. Er entschied sich zudem, seine Aufgabe als Verantwortlicher für das Spielprogramm der Salzburger Festspiele nicht über 2004 hinaus wahrzunehmen.

In einem Interview mit der "WamS" versicherte NRW- Ministerpräsident Peer Steinbrück, dass die Zukunft der Ruhrtriennale gesichert sei. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Jürgen Flimm gilt laut "Wams" als aussichtsreichster Kandidat für die Nachfolge Mortiers.

Share if you care.