Zweieinhalb Stunden Film in 30 Sekunden vom Internet auf den PC

8. Juni 2003, 09:26
14 Postings

NTT präsentiert neue schnellere optische Übertragungstechnologie und durchbricht ein Gigabyte-Schallmauer

Der japanische Telekomprovider Nippon Telegraph and Telephone Corp (NTT) hat, laut Medienberichten, eine neue Kommunikationstechnologie entwickelt, die es Usern erlauben soll, ein zweieinhalb Stunden Video in 30 Sekunden aus dem Internet auf die Festplatte ihrer Rechner zu laden.

Die Schallmauer durchbrochen

Die neue Glasfaser-Technologie soll die magische Geschwindigkeits-Schallmauer von einem Gigabyte in der Sekunde durchbrochen haben, so die japanische Zeitung "Nihon Keizai Shimbun" in ihrer Samstagsausgabe. Die neue Innovation soll das Downloaden von Filmen, Videos und Spielen wesentlich vereinfachen und durch den beschleunigten Datenverkehr schnelleres und vor allem billigeres Surfen ermöglichen.

Noch keine Details

Im Vergleich zur derzeit in Japan verfügbaren Datengeschwindigkeit könnte ein mehr als zwei Stunden langes Video statt in sieben Minuten in 30 Sekunden heruntergeladen werden, so die Zeitung weiter. Eine offizielle Ankündigung und nähere Details wurden von NTT bislang nicht genannt.(red/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.