So viele uneheliche Kinder wie nie zuvor

30. Dezember 2011, 09:58
892 Postings

In Österreich kommen fast 40 Prozent der Kinder vor der Hochzeit ihrer Eltern auf die Welt - Scheidungsrate leicht rückläufig

In Europa werden so viele uneheliche Kinder geboren wie nie zuvor. Der Anteil an unehelichen Geburten hat in den 27 EU-Staaten inzwischen (Zahlen aus 2009) den Rekordwert von 37,4 Prozent erreicht - das ist mehr als doppelt so viel wie vor zwanzig Jahren. Das geht aus dem neuen Jahrbuch der europäischen Statistikbehörde Eurostat hervor. 1990 erblickten nur 17,4 Prozent der Neugeborenen außerhalb einer Ehe das Licht der Welt. 

In Österreich sind es sogar 39,3 Prozent der Kinder, die unehelich sind. EU-weit ist der Anteil in Estland am höchsten (59,2 Prozent), am niedrigsten in Griechenland (6,6 Prozent). 

Heiraten out

Heiraten wird generell immer unbeliebter. Auf den Standesämtern wurden 2009 europaweit nur noch 4,9 Hochzeiten auf tausend Einwohner gezählt. In Österreich heirateten mit 4,2 noch weniger. An der Spitze liegt Zypern mit 7,9 Hochzeiten pro tausend Einwohner.

Weniger Scheidungen als vor zehn Jahren

Die Scheidungsrate ist in Österreicht leicht rückläufig. Gab es im Jahr 2000 noch 2,4 Scheidungen auf 1000 Einwohner, waren es 2009 nur noch 2,2. Dennoch lassen sich Paare heute doppelt so oft scheiden wie noch vor 50 Jahren. 1960 lag die Scheidungsrate bei 1,1 Personen pro tausend Einwohner. (APA/rwh)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Mehr als jedes dritte Kind in Österreich ist unehelich.

Share if you care.