Psychedelischer Progressive Rock mit elektronischen Tupfern

29. Dezember 2011, 19:14
7 Postings

Finale des das Waldklang-Festivals zu Silvester mit drei lokalen Bands mit Potenzial

Auch heuer endet das Waldklang-Festival nicht in Anif, sondern mitten in der Stadt Salzburg. Mit einem gemischten Programm aus Live-Musik und DJs; die letzten Stunden im alten Jahr bestreiten drei lokale Bands mit Potenzial. Vor allem die Headliner Steaming Satellites bauen auf eine gesunde Portion Selbstvertrauen und ihren Willen, den ganz großen Durchbruch auch überregional zu schaffen.

Musikmachen als Beruf, nicht nur als Hobby, dafür haben die fünf Salzburger 2011 eine Menge Zeit investiert. So veröffentlichten sie im Frühjahr das zweite Album, The Mustache Mozart Affair, spielten auf etlichen Festivals sowie in London, Paris, Barcelona usw. Dazu kamen Auftritte in Österreich samt Aufwärmarbeit für ihre alten Fans Portugal. The Man, die sie schon 2008 als Vorband begleiten durften.

In den fünf Jahren nach dem Debüt The Neurotic Handshake At The Local Clown Party sammelten Max Borchardt, Manfred Mader, Daniel Ziock, Matl Weber sowie Emanuel Krimplstätter rund 50 Songs, von denen es zehn auf The Mustache Mozart Affair schafften. Die Soundhandwerker lassen sich nur schwer in Genreschubladen einordnen, aber psychedelischer Progressive Rock mit dezenten elektronischen Tupfern bildet den Referenzrahmen. Selbst geben die Dampfsatelliten gern Led Zeppelin, Pink Floyd und Dylan als Einflüsse an, tatsächlich gehören die Flaming Lips, Dredg, Rush oder die Kings Of Leon schon eher in das Sound-Universum.

Dass die Welt(all)eroberung von der Basisstation Salzburg aus kein leichtes Unterfangen ist, zeigt sich etwa an der wenig befriedigenden Proberaumsituation. Immerhin diese Malaise scheint gelöst, operieren Steaming Satellites inzwischen doch vom eigenen Halleiner Studio aus. The Mustache Mozart Affair wurde übrigens in Los Angeles gemastered.

Hören Sie sich das noch im alten Jahr an, dazu passend die Supportcombos Been Obscene und Frame. Pünktlich mit dem Läuten der Pummerin startet dann das Clubbing, u. a. mit den Plattenverlegern Karl Johan (Schweden), Maximilian Grün (Wien) sowie den Waldklangmixern Alex Cane und Link. (dog / DER STANDARD, Printausgabe, 30.12.2011)

31. 12., Salzburg, Republic, Karten: 0662/84 37 11, 20.00

 

  • Erobern von Salzburg aus den Kosmos: Steaming Satellites.
    foto: krimplstätter

    Erobern von Salzburg aus den Kosmos: Steaming Satellites.

Share if you care.