Tansania: Löwen, Zebras und Hippos

Ansichtssache | Benedikt Loebell
1. Jänner 2012, 16:24

Die gefährlichsten Bewohner im Ruaha Nationalpark sind die gemütlich wirkenden Hippos, sobald sie das Wasser verlassen

Bild 1 von 43»
foto: benedikt loebell

Auch in Tansania wird, wie an so vielen Orten während meiner Reise, kräftig an den Straßen gebaut. Gleich nach der Grenze treffe ich auf die ersten tiefen Schlaglöcher.

weiter ›
Share if you care
2 Postings

spitzen bilder bene, mich frisst ein bisschen der neid. lgj

"Was "Asas" (Milch) mit Gefahr zu tun hat, muss man mir erst erklären."

Alte Dieseltanks werden zu Milchkanistern - so einfach.
Nach der 20. Tankfüllung ist der leichte Dieselgeschmack auch weg...

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.