Orangen-Vogerlsalat mit Ziegenkäse-Crostini

Ansichtssache
28. Dezember 2011, 16:53

Wir geben dem Magen eine Verschnaufpause: Nach den kalorienreichen Feiertagen wird in der Essbar ein leicht bekömmliches Gericht serviert

foto: derstandard.at
Bild 1 von 11»

Rezept Orangen-Vogerlsalat mit Ziegenkäse-Crostini
(für 2 Personen)

1 Orange
1 Pkg. Vogerlsalat
1 EL Honig
1 TL Senf
Apfelessig
Olivenöl
1 Jungzwiebel
100 g Ziegenkäse (am besten Sainte-Maure)
Baguette

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 65
1 2
Mit Bio-Arganöl und Bio-Ribes-Essig versuchen,

gleich schmeckts besser und ist gesünder!

Nur Bio-Orangen nehmen,

sonst sind nicht nur die Orangenschalen giftig!

Ist ja gut,ist ja gut...

Gilt für alle Citrusfrüchte!

ganzjährig

und

wie macht man eigentlich Toast Hawaii?

wurscht wie, aber bitte o h n e zitronengras!

mhh, schaut lecker aus :)

...aber die crostini, die mein freund macht, sind besser. da ist so ein thunfischaufstrich oben, *schmatzschmatz*

knorke pärchen ihr zwei

Prosit 2012 !

das ist...

...kein baguette!

Es sind Scheiben, Stücke einer Baguette!

das sind...

...scheiben einer heissluftgebackenen,
mit backmittel versetzten, mehl-schaummasse,
die wahrscheinlich kein bäcker mit der hand berührt hat.
aber ich gebe ihnen recht, dieses aufbegehren gegen die bäckereiindustrie ist wahrlich ein rotes stricherl wert!

Oder vielleicht auch ein eiligst aus Frankreich eingeflogenes frisch gebackenes Stück Stangenbrot. Oder irgendwas in der Mitte. Wissen tun Sie's genausowenig wie ich, aber Hauptsache mal nörgeln.

ob sie...

...es wissen müssen sie selber wissen.
tatsache ist das es kein baguette ist.
auch nicht wenn man noch restalkohol intus hat!

Standardisiert sind in Frankreich die Zutaten und die grobe Form. Ein normales Baguette darf allerhand Zusätze enthalten, ein "traditionelles" nur eine sehr begrenzte Anzahl an Zutaten. Freilich gibt's bessere und schlechtere, dunklere und bleichere, gleichmäßigere und und ungleichmäßigere. Ändert nix daran, dass sie sich "Baguette" nennen dürfen.

So.

verstehen sie wirklich nicht den punkt?
ich kanns gar nicht glauben.
es deprimiert mich beinahe das jemand
der im standard forum zu lebensmitteln postet
nicht anerkennen will das es sich bei dem brot
im bilde nicht um das handelt was gemeinhin von personen die an nahrungsmitteln interessiert sind
als baguette, flute, ficelle oder unter welchem namen auch immer bekannt ist.
zu den zutaten: mehl, 2% hefe, 85% hydration und 1,8% salz. das ist alles das es braucht...

,,,,,hier ein paar beistriche zum selber einfügen,,,

'Mehl' ist zu ungenau.

am besten...

...gelingts mit einer mischung aus 500gr assmann perle 700 und 500gr wiener nuller. entspricht nicht dem in frankreich verwendetem 650er (?) aber ist eine ausgewogene mischung aus hohem stärke und starkem kleberanteil. 24h vorher vorteig mit dem kleberstarkem mehl ansetzen und los gehts!

Schön, das ist aber nicht die ganze Realität. In Frankreich kauft man genauso Brot im Supermarkt oder beim nicht total traditionell backenden Bäcker. Kann trotzdem sehr gut sein. Die meisten Baguettes sind nun mal nicht die "traditionellen" mit 4-7 zugelassenen Zutaten. "Gemeinhin" my ass.

Ich backe selbst Sauerteig-Roggenbrot ohne zusätzlicher Hefe, wie man es früher tat. Trotzdem käme ich nie auf die Idee, dem auch sehr guten Ströck-Brot seinen Brotstatus abzuerkennen.

Ihr Punkt ist irgendwie sehr verschwommen.

ich ergebe mich...

...so wollen nicht erkennen das man dem supermarktbrot sehr wohl den brotstatus aberkennen sollte. wie oben beschrieben braucht es nur 4 zutaten um ein perfektes baguette herzustellen, auch mit haushaltsmitteln. klar kaufen franzosen auch im supermarkt, aber die die ich kenne erkennen ein richtiges baguette wenn sie es sehen, sie offensichtlich nicht. ich esse auch toast und semmeln, wurde aber kein supermarktbaguette kaufen.

scheiss dich nicht an, ist ja nicht zum aushalten die itüpftlerei...

Prosit 2012

Posting 1 bis 25 von 65
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.