NYT: Die besten iPhone Apps 2011

25. Dezember 2011, 17:49
9 Postings

Die New York Times hat die besten iPhone Apps des Jahres gekürt

Die New York Times hat die zehn besten iPhone Apps des Jahres gekürt. Dabei hat sie aber nur jene Applikationen berücksichtigt, die dieses Jahr erschienen sind. Spiele scheinen nicht in der Liste auf, für sie wird es eine eigene geben. 

Flipboard

Als erstes wird Flipboard genannt. 2010 war die App nur iPad-Besitzern zugänglich. Dieses Jahr hat es die News-App gauf den kleinen Bruder das iPhone geschafft. Flipboard sammelt Nachrichten von mehreren News-Quellen sowie Updates aus sozialen Netzwerken und bereitet sie Magazin-artig auf.

Musik-Apps

In der Liste sind auch einige Musik-Apps vertreten. Band of the Day stellt jeden Tag fünf Lieder einer anderen Band vor. Jedes Lied kann man sich fünf Mal anhören. Mit VidRhythm kann man Sound- und Video-Samples aufnehmen und diese in eines von 15 Video Templates einfügen. Vom Mac bereits bekannt, hat es GarageBand dieses Jahr auch auf das iPhone geschafft.

Tiger Woods

Für alle Golfspieler gibt es die iPhone App Tiger Woods: My Swing. Mit der App kann man seinen Abschlag filmen. Danach wird eine Grafik über das Video gelegt, um zu zeigen, wie gut man geschlagen hat. Skyview ermöglicht iPhone-Besitzern, ihr Gegenüber mit Kenntnissen über den Sternenhimmel zu beeindrucken. Die Astronomie-App verwandelt den Nachthimmel in eine Karte und versorgt den User mit jede Menge Informationen über Sternbilder und Planeten.

Siri für alte Geräte

Ebenfalls seit diesem Jahr auf dem iPhone vertreten, ist Google Translate. Die App kann geschriebene und gesprochene Texte in 24 Sprachen übersetzen. Für Besitzer eines iPod Touch oder eines älteren iPhone ist Dragon Go gedacht. Diese App soll Siri auf Geräten ersetzen, für die es Siri nicht gibt. Dragon Go gibt zwar nicht so ausgefeilte Antworten wie das Original von Apple, aber als Produktivitäts-Tool ist es sehr gut geeignet.

Wunderlist und Photosynth

Ebenfalls die Produktivität steigern kann Wunderlist. Mit der App kann man Aufgabenlisten erstellen und organisieren. Weniger um Produktivität sondern mehr um Kreativität geht es bei  Photosynth. Mit der App lassen sich Panoramaaufnahmen einfach gestalten. Photosynth arbeitet mit Technologien von Microsoft.

Der WebStandard sucht

Der WebStandard sucht die Lieblings-Apps seiner User. Machen Sie mit. (soc)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.