Blogger Alaa Abdel El Fattah aus Haft entlassen

26. Dezember 2011, 08:54

Symbol der Proteste - Oppositioneller besuchte nach Enthaftung Tahrir-Platz

Kairo - Der Blogger und Oppositionelle Alaa Abdel El Fattah ist in Ägypten aus der Haft entlassen worden, berichtete der Sender Al-Jazeera am Montag auf seiner Webseite. Der erste Stopp nach seiner Enthaftung sei der zentrale Tahrir-Platz in Kairo gewesen, dem Epizentrum des Aufstands gegen das ägyptische Regime im Frühjahr. Alaa Abdel El Fattah gilt als Symbolfigur der Proteste gegen die Herrschaft des Militärs in dem Land.

Alaa Abdel Fattah kurz nach seiner Entlassung, Quelle: Youtube

Alaa Abdel Fattah war am 30. Oktober wegen Aufstachelung zur Gewalt bei einer Kundgebung koptischer Christen am 9. Oktober in Kairo inhaftiert worden. Beim Einsatz der Sicherheitskräfte gegen die Demonstranten waren 25 Menschen getötet worden, die meisten von ihnen Kopten, die gegen das Niederbrennen einer Kirche im südägyptischen Assuan protestiert hatten.

Das letzte Interview vor seiner Festnahme, Quelle: Youtube

Der junge Blogger soll sich während seiner Haft den Verhören durch die Militärstaatsanwaltschaft mit der Begründung verweigert haben, die Armee sei selbst in den Fall verwickelt. Diese bestreitet den Einsatz unverhältnismäßiger Gewalt. (red/APA, derStandard.at, 26.12.2011)

Share if you care
10 Postings

Kann man den Terroristen aus Norwegen nicht auch aus der Haft entlassen?
Oh nein, geht ja nicht! Der hat für die falsche Seite gebombt!

Sie haben ja Recht,

"Aufstachelung zur Gewalt" sollte strenger bestraft werden, aber wollen Sie das wirklich mit der Breivik- Bluttat vergleichen?

Nein! Natürlich nicht!
Aber manchmal muß man einfach überziehen, denn mit reinen Sachargumenten kommt man gegen die Medien-Propaganda nicht an.
Es kommt mir die Galle hoch wenn hier immer zwischen bösen Verbrechern und guten Verbrechern unterschieden wird.

Ich glaube nicht, dass hier zwischen 'bösen' und 'guten' Verbrechern unterschieden wird, sondern mehr wie hoch die Straftat war.
Und ein Mehrfacher Mörder hat eben eine länger Haft abzusitzen, als einer der 'nur' anstachelt.

Ist das gleiche wie bei der Timoschenko... Verbrecher die im Sinne des Westens politisch aktiv sind sollen Straffreiheit haben...

Wow - der war aber nicht lange im Knast

In Österreich wäre der bestimmt nicht so schnell wieder entlassen worden: http://de.wikipedia.org/wiki/Volk... verhetzung

"In Österreich wäre der bestimmt nicht so schnell wieder entlassen worden"

Nun, Österreich ist halt schon eine gefestigte US-Kolonie, da hat´s das net nötig!

Aufschlussreiches Titelbild

http://www.time.com/time/magazine

endlich

ist er frei und hat seine Familie und seinen Sohn. Die Geburt durfte er ja leider nicht miterleben. Der Kleine heißt Khaled (benannt nach Khaled Said)

http://yfrog.com/odxisszj

Wünsche der kleinen Familie alles Liebe!

Ein schönes Bild.....

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.