Google Maps spuckt Mordor-Warnung aus

36 Postings

Routensuche von "The Shire" nach "Mordor" führt Hobbit-Fans in die Niederlande

Vor dem interaktiven Google Doodle am 24. Dezember ließ es der Suchkonzern auf seiner Website mit schneien. Bei der Eingabe von "let it snow" im Suchfeld, werden UserInnen von einer Schneeflocken-Simulation erfreut. Mit dem "Defrost"-Button wurde das Fenster wieder vom Frost befreit. Nun gibt es auch auf Google Maps etwas zu Schmunzeln. 

The Shire - Mordor

Startet man in der englischen Version von Google Maps bei A - "The Shire", wo J.R.R. Tolkiens Hobbits leben, und beendet die Route bei B - "Mordor", wird eine Herr-der-Ringe-Warnung ausgespuckt: "Use Caution - One does not simply walk into Mordor".

Im Film Herr der Ringe wurde die Warnung von Boromir ausgesprochen, vorsichtig beim Betreten von "Mordor", der Heimat des bösen Sauron, zu sein. Vor einigen Jahren wurde das Zitat zum Internet-Meme

Sucht man im deutschsprachigen Google Maps nach der Routenverbindung zwischen "The Shire" und "Mordor", wird angegeben, dass sich "Mordor" in den Niederlanden befindet. (red, derStandard.at, 24.12.2011)

  • Routensuche im englischen Google Maps.
    foto: google, screenshot

    Routensuche im englischen Google Maps.

  • Mordor liegt in den Niederlanden.
    foto: screenshot, google

    Mordor liegt in den Niederlanden.

Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.